Presse
  •  

Alleinerziehend in Stuttgart? - Mit BeFF berufliche Zukunftschancen ausloten und nutzen

14.06.2016 Soziales
Der Verein "Berufliche Förderung von Frauen (BeFF)" unterstützt mit dem Programm "Alleinerziehend in Stuttgart" alleinerziehende Stuttgarterinnen, die eine existenzsichernde berufliche Perspektive aufbauen wollen. Einstiegsmöglichkeit in das Programm besteht ab Montag, 4. Juli, Veranstaltungsort ist die BeFF-Kontaktstelle, Lange Straße 51.

Angesprochen sind alleinerziehende Mütter mit oder ohne berufliche Qualifikation und Erfahrung, die in der Familienphase sind, einen Minijob haben, befristet, in Teilzeit oder nicht existenzsichernd selbstständig arbeiten sowie Frauen, die mehr arbeiten und die Kinderbetreuung verbessern wollen. In einem Zeitraum von maximal sechs Monaten werden die Frauen von BeFF bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer beruflichen Pläne begleitet. Das Programm umfasst Trainings zur Berufswegplanung, Gruppen- und Einzelcoachings, Praktikums- und Hospitationssuche, sowie gezielte Bewerbungen auf passende Arbeitsstellen oder Ausbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten.

In das Programm können zehn Stuttgarter Frauen aufgenommen werden. Es wird gefördert von der Landeshauptstadt Stuttgart und ist kostenfrei für die Teilnehmerinnen.

Alleinerziehende bei wichtigen Fragen unterstützen

Die Zahl von Alleinerziehenden mit minderjährigen Kindern steigt. Sie ist mit einem Anteil von derzeit 20 Prozent in Deutschland zu einer eigenständigen Familienform und festen Größe geworden, so auch in Stuttgart. Alleinerziehende tragen die Familienverantwortung überwiegend alleine und stellen zeitweise familienbedingt ihre beruflichen Interessen und Ziele zurück. Die wirtschaftliche Absicherung lässt allerdings häufig zu wünschen übrig. Die Herausforderung für Alleinerziehende liegt darin, zu einer eigenständigen Existenzsicherung zu gelangen.

Dazu müssen Fragen geklärt werden: Wie vereinbare ich Beruf und Familie? Wie sichere ich die Betreuung meiner Kinder? Welche Netzwerke kann ich nutzen oder aufbauen? Wie komme ich zu einer hinreichenden beruflichen Qualifikation und Ausbildung? Wie kann ich meine vorhandene Qualifikation einsetzen oder erweitern? Wie kann ich im Rahmen einer Hospitanz oder eines Praktikums mein praktisches Wissen prüfen und ausbauen? Welche Möglichkeiten habe ich, eine geeignete beruflichen Tätigkeit zu finden? Wie bewerbe ich mich aktiv und zielorientiert?

Im Rahmen des Programms können alleinerziehende Stuttgarter Frauen unter fachlicher Anleitung diesen Fragen nachgehen, ihren Berufsweg planen und schrittweise realisieren. Das Programm steht auch alleinerziehenden Stuttgarter Frauen zur Verfügung, die Arbeitslosengeld II erhalten. Interessierte Frauen wenden sich an das Jobcenter und ihre persönlichen Ansprechpartner.

Anmeldung zum Programm

Veranstalter des Programms sind das Frauenberufszentrum des Sozialdienstes katholischer Frauen Diözese Rottenburg-Stuttgart (SkF) und der Fachdienst Frauen.Arbeit.Perspektive. des Caritasverbandes für Stuttgart.

Eine Anmeldung zur Teilnahme an dem Programm ist ab sofort möglich. Weitere Informationen bei der BeFF-Kontaktstelle, Inge Zimmermann, Telefon 263457-0, -14, E-Mail i.zimmermann@beff-frauundberuf.de sowie unter www.beff-frauundberuf.de.