Presse
  •  

Dr. Gerhard Lang, früherer Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, wird 85

11.08.2016 Personalien
Dr. Gerhard Lang, früherer Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, feiert am Donnerstag, 18. August, seinen 85. Geburtstag.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war Dr. Lang zunächst als Rechtsanwalt und später als Richter tätig. Im Jahr 1966 wurde er parlamentarischer Berater der SPD-Landtagsfraktion. Im November 1970 wechselte er in das Innenministerium Baden-Württemberg und leitete dort das Referat Kommunalwirtschaft und Kommunalfinanzen bis zu seiner Ernennung zum Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart im Januar 1980.

Bis April 1996 war Dr. Lang Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung und Sport und später, bis zu seinem Ausscheiden am 30. April 1996, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung.

Während Dr. Langs Amtszeit erwarb Stuttgart durch hochkarätige Sportveranstaltungen wie die Leichtathletik-Europameisterschaft 1986 und die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1993 seinen Ruf als Sportstadt. Unvergessen sind das Tennis-Davis-Cup-Finale 1989 und die Radweltmeisterschaften 1991.

Als Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung trieb er die Modernisierung der städtischen Verwaltung und der Arbeit des Gemeinderats entscheidend voran. Dabei waren ihm die berechtigten Interessen der Beschäftigten stets wichtig. Auch außerhalb der Stadtverwaltung war Dr. Langs Fachkompetenz gefragt. Er wirkte in einer Vielzahl regionaler und überregionaler Institutionen mit.

Sein besonderes Interesse galt dem Kreisverband Stuttgart des Deutschen Roten Kreuzes, den er neun Jahre als Vorsitzender leitete. Daneben machten ihn seine literarischen und musischen Fähigkeiten über seine Verdienste als Bürgermeister hinaus bekannt.