Presse
  •  

Neues Beratungsangebot für Frauen in prekären Beschäftigungsverhältnissen

16.08.2016 Soziales
"Precasus" heißt ein neues Beratungsangebot für Frauen, die eine sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigung anstreben. Das kostenlose Programm wird von der Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern, und vom Jobcenter gefördert.

Angeboten wird es vom Frauenunternehmen ZORA und dem Sozialunternehmen Neue Arbeit. Beraten und gecoacht werden Frauen, die auf finanzielle Unterstützung vom Jobcenter angewiesen sind, obwohl sie teilzeitbeschäftigt sind oder in einem befristeten Arbeitsverhältnis stehen. Auch Interessentinnen ohne Leistungsbezug können an dem Angebot teilnehmen.

Berücksichtigung besonderer Lebensverhältnisse

Ein Arbeitsverhältnis ist prekär, wenn auf Dauer Lebensunterhalt und soziale Sicherheit nicht gewährleistet sind. Das Beratungsangebot richtet sich an Frauen, die den Wunsch haben, von ihrer Arbeit leben zu können und eine nachhaltige berufliche Perspektive zu bekommen.

Eine professionelle Beraterin unterstützt sie dabei, einen persönlichen Plan zu erstellen, um diese Ziele zu erreichen. Es werden besonders auch die Lebensverhältnisse berücksichtigt, wenn Frauen oft Familie und Beruf unter einen Hut bringen müssen.

In Gruppen oder im Einzelcoaching gibt es Bewerbungs- und EDV-Trainings. Bei Bedarf sind die Beraterinnen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und einer Kinderbetreuung behilflich.

Armutsrisiko verrringern

Das "Precasus"-Programm soll die allgemeine Situation von Frauen und ihren Kindern sowie deren Armutsrisiko verringern. Ein Beratungstermin kann bei ZORA, Waltraud Streit, Telefon 0711/26843522, E-Mail streit@zora-ggmbh.de vereinbart werden.