Presse
  •  

Gesund und altersgerecht älter werden in Stuttgart - kostenfreier Bürgervormittag im Rathaus

24.08.2016 Gesundheit
Gemeinsam laden das Robert-Bosch-Krankenhaus und die Stadt Stuttgart am Mittwoch, 7. September, von 10 bis 12.30 Uhr zu einem kostenlosen Bürgervormittag rund um Gesundheitsthemen des Alterns in den Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nach der Begrüßung durch Werner Wölfle, Bürgermeister für Soziales und Gesellschaftliche Integration, wird die Internistin und bekannte Filmschauspielerin Dr. Marianne Koch ihre Geheimnisse zum Thema "Prävention im Alter" preisgeben.

Ausgehend von aktuellen Daten des Stuttgarter Alterssurvey 2012 folgen Vorträge renommierter Wissenschaftler zu den Themen Demenz, Sucht, Klimawandel, Mobilität und Ernährung im Kontext eines gesunden und nachhaltigen Alterns. Als bewegten Abschluss der Veranstaltung wird ein gemeinsamer Tanz auf dem Stuttgarter Marktplatz angeboten.

Herausforderungen einer alternden Gesellschaft

Anlass des Bürgervormittags ist die Jahrestagung der deutschen, österreichischen und schweizerischen Fachgesellschaften für Geriatrie und Gerontologie, die in diesem Jahr vom 7. bis 10. September in Stuttgart stattfindet. Im Rahmen der Tagung kommen mehr als 1.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum nach Stuttgart, um sich unter dem Kongressmotto "Leben und Alter - Funktionalität und Qualität" mit den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu befassen.

Die Organisatoren, speziell Prof. Dr. Clemens Becker vom Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, konnten darunter namhafte Wissenschaftler als Referenten für den Bürgertag gewinnen, die interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktuelle Tagungsinhalte und Entwicklungen präsentieren.

Weitere Informationen zur Bürgerveranstaltung sind beim Amt für Sport und Bewegung unter Telefon 216-59812, E-Mail carolin.barz@stuttgart.de und im Internet unter www.stuttgart.de/fit-ab-50 erhältlich.

Programm als PDF

Bürgerveranstaltung_Wie wird Stuttgart nachhaltig gesünder und altersgerechter (PDF)