Presse
  •  

Bau von weiteren Flüchtlingsheimen zurückgestellt - Systembaustandorte in der Frankenstraße in Zuffenhausen, Stamitzweg in Mühlhausen und Amstetter Straße in Hedelfingen bis auf Weiteres nicht benötigt

06.09.2016 Aktuelles
Die Stadt Stuttgart stellt die Errichtung von weiteren Systembauten an drei Standorten mit insgesamt sechs Gebäuden und 468 Unterkunftsplätzen vorerst zurück. Konkret handelt es sich um die im Rahmen der Tranche 6A im Mai beschlossenen neuen Standorte in der Frankenstraße in Zuffenhausen, im Stamitzweg in Mühlhausen und in der Amstetter Straße in Hedelfingen mit jeweils zwei Systembauten.

Hintergrund für die Entscheidung sind die aktuellen Zuweisungsprognosen, die es momentan nicht erforderlich machen, die genannten Flüchtlingsunterkünfte zu realisieren. Die Umsetzung der Systembauten kann zurückgestellt werden, weil bislang noch keine Bauaufträge vergeben wurden.

Die ebenfalls im Rahmen der Tranche 6A beschlossenen Erweiterungen der Standorte Helene-Pfleiderer-Straße in Degerloch und Gottfried-Keller-Straße in Zuffenhausen um jeweils einen Systembau werden wie geplant realisiert.

Flüchtlinge in Stuttgart

Momentan leben 8117 Flüchtlinge in Stuttgart. Entgegen den bisherigen Annahmen sind die Zuweisungen seit Frühjahr rückläufig. Allerdings wäre es zum derzeitigen Zeitpunkt verfrüht, die geplanten Standorte endgültig aufzugeben, da die weitere Entwicklung ungewiss ist.