Presse
  •  

OB Kuhn empfängt Stuttgarter Olympiateilnehmer

22.09.2016 Sport
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Donnerstag, 22. September, elf Stuttgarter Sportlerinnen und Sportler, die bei den Olympischen Spielen in Rio teilgenommen haben, bei einem Empfang im Rathaus begrüßt. Die Sportler, die alle am Olympiastützpunkt Stuttgart (OSP) betreut werden, trugen sich am Panoramafenster ins Goldene Buch der Stadt ein.

OB Kuhn empfängt Stuttgarter OlympiateilnehmerOB Fritz Kuhn im Kreise der Olympiateilnehmer (von links) Kim Bui (Turnen), Leonie Adam (Turnen, Trampolin), Elisabeth Seitz (Turnen), Toni Wilhelm (Segeln), Tabea Alt (Turnen), Nadine Hildebrand (Leichtathletik, Hürden), Natalie Hermann (Rhythmische Sportgymnastik), Nathalie Köhn (Rhythmische Sportgymnastik), Tobias Dahm (Leichtathletik, Kugelstoßen), Marcel Nguyen (Turnen) und Frank Stäbler (Ringen). Foto: Leif Piechowski
Kuhn sagte: "Wir als Stadt Stuttgart sind stolz auf Ihre Leistungen in Rio. Wir wissen wie hart das Training und der Weg nach Rio war. Und auch wenn einige unter Ihnen knapp eine Medaille verpasst haben, für uns zählt, dass Sie dabei waren. Sie haben alle Ihr Bestes gegeben. Es ist eine Ehre, an olympischen Spielen teilzunehmen und diese Ehre strahlt auch auf die Stadt Stuttgart aus."


Kim Bui, Turnerin und Mitglied der erfolgreichen Turn-Olympia-Mannschaft, sagte: "Im Namen aller Athleten möchte ich mich für die Einladung bedanken. Eine Teilnahme an den Olympischen Spielen ist der Höhepunkt jeder sportlichen Karriere. Zwei Wochen lang bekommen wir bei Olympia eine besondere Bühne geboten. Sportarten wie Turnen, Judo oder Rhythmische Sportgymnastik rücken in den Fokus und bekommen die Anerkennung, die sie verdient haben."

Bui bedankte sich beim "sportbegeisterten OB Kuhn" für die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Stuttgart und bei OSP-Leiter Thomas Grimminger für "die perfekten Bedingungen" am Olympiastützpunkt im Neckarpark.


Stuttgart ist einer von 19 Olympiastützpunkten bundesweit. Am OSP im Neckarpark werden 19 Sportarten gefördert und über 300 Athleten betreut. Die Stadt hat allein in den letzten fünf Jahren rund 8,5 Millionen Euro in die Förderung des Leistungs- und Spitzensports in Stuttgart investiert.