Presse
  •  

Großes Interesse am Aktionstag "Gesund älter werden in Dürrlewang"

13.10.2016 Gesundheit
Der erste Aktionstag "Gesund älter werden in Dürrlewang" am 8. Oktober brachte viel Bewegung und Schwung in die Ladenzeile in Dürrlewang. Die stellvertretende Bezirksvorsteherin aus Vaihingen, Ursula Schrödl, eröffnete den Aktionstag und hob das große Engagement der 23 beteiligten Kooperationspartner aus Dürrlewang und Umgebung hervor, die gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Stuttgart und der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart den Aktionstag organisiert haben. "Das Besondere am Aktionstag ist die große Bandbreite an Anbietern, die sich und ihre Angebote für ältere Menschen vorstellen. So konnte ein vielfältiges und interessantes Programm realisiert werden. Ob Bewegung, Essen oder Trinken, Wohlfühlangebote oder offene Fragen, für alle ist etwas dabei", sagte Ursula Schrödl.

Knapp 140 Besucher informierten sich an den Ständen oder nahmen an einem der Mitmachangebote wie Pilates, Wii-Bowling oder Tanzvorführungen teil. Die Kurzvorträge zum Thema Ernährung und Bewegung vermittelten, wie wichtig eine ausgewogene und gesunde Ernährung im Alter ist und dass es sich lohnt, in jedem Alter Bewegung in den Alltag zu bringen.

Großes Interesse an Schrittzähler-Aktion

Großes Interesse fand die Schrittzähler-Aktion vom Amt für Sport und Bewegung. Gut 100 Personen registrierten sich für eine Teilnahme und zählen nun vier Wochen lang, mit Hilfe eines Schrittzählers ihre Schritte. Die Teilnehmer sollen so motiviert werden, mehr Bewegung in ihren Alltag zu bringen und ein Gefühl für die individuelle Alltagsaktivität zu entwickeln.

Die Idee des Aktionstags in Dürrlewang ist gemeinsam mit Experten und Einwohnern aus Vaihingen entstanden, um die bereits vorhandenen Angebote für ältere Menschen in Dürrlewang und Umgebung bekannter zu machen. Nach dem großen Interesse der Besucher wird über eine Wiederholung des Aktionstages nachgedacht.

Der Aktionstag fand im Rahmen des Projekts "TrotzAlter: unabhängig, mittendrin" statt, das die Themen Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen in Vaihingen im Blick hat. Die Federführung für das Projekt haben das Gesundheitsamt Stuttgart und die Evangelischen Gesellschaft Stuttgart. Das dreijährige Projekt wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.