Presse
  •  

Kinderforum Plieningen und Birkach

18.10.2016 Aktuelles
Zum Kinderforum in Plieningen und Birkach laden das Bezirksamt und das Jugendamt gemeinsam mit einer Projektgruppe aus dem Stadtbezirk am Donnerstag, 20. Oktober, von 10 bis 12 Uhr in der Alfred-Wais-Halle, Grüninger Straße 20, in Birkach ein. In der Projektgruppe sind verschiedene Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die örtlichen Schulen sowie die Stadtteilbibliothek engagiert. Moderatorin Jessica Schöllhorn führt die Kinder durch das Programm, die Clownsgruppe "Holta di Polta" begleitet die Veranstaltung mit Späßen und sorgt für gute Laune.

Im Vorfeld des Kinderforums haben die Kinder in den Einrichtungen ihren Stadtbezirk erforscht und Themen und Anliegen zusammengetragen. Die Ergebnisse der fünf- bis zirka zwölfjährigen Stadtteilforscherinnen und Stadtteilforscher werden beim Kinderforum von den Kindern selbst vorgestellt. Für ihre Anliegen suchen sie dabei verantwortliche Erwachsene aus Politik und Verwaltung sowie aus dem Vereinsleben und der Bürgerschaft, die sich als Patinnen und Paten für sie einsetzen. Diese schließen mit den Kindern Patenverträge ab und erklären sich bereit, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und sie bei der Wahrnehmung ihrer Interessen zu unterstützen.

Die wichtigsten Anliegen der Kinder werden im Anschluss an das Kinderforum in einer Ausstellung in der Stadtteilbibliothek dokumentiert und auch in der Einwohnerversammlung Birkach vorgestellt. Damit alle Kinder nach dem Kinderforum erfahren, wie die Anliegen umgesetzt wurden oder warum der ein oder andere Wunsch vielleicht auch nicht realisierbar ist, wird im Frühjahr eine Kinderzeitung erscheinen.

Kinder untersuchen als Experten ihren Stadtteil

Das Kinderforum ist ein Projekt innerhalb des Programmes "VIP - Vielfalt in Partizipation zum Ausbau von Beteiligungs- und Engagementformen für junge Menschen" im Rahmen des Zukunftsplans Jugend und wird vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.   

Kinderforen sind eine Form der Beteiligung von Kindern an der Verbesserung und Gestaltung ihres Lebensumfeldes. Dabei untersuchen sie unter dem Gesichtspunkt "Kinderfreundlichkeit" als Experten ihren Stadtteil und erarbeiten Verbesserungs- und Umsetzungsvorschläge aus ihrer Perspektive.

Weitere Informationen erteilen Bezirksvorsteherin Andrea Lindel, Telefon 216-60870, E-Mail Andrea.Lindel@stuttgart.de sowie das Jugendamt, Ulrike Kieninger, Telefon 216-57716, E-Mail Ulrike.Kieninger@stuttgart.de und Ulrike Tamme, Telefon 216-577 15, E-Mail Ulrike.Tamme@stuttgart.de.