Presse
  •  

Unicef-Kinderstadt Stuttgart: Endspurt bis 19. November

19.10.2016 Aktuelles
Noch bis Samstag, 19. November, ist Stuttgart Unicef-Kinderstadt. Innerhalb der Städtepartnerschaft mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen setzt sich die Landeshauptstadt seit elf Monaten weltweit für Kinderrechte ein und unterstützt aktiv drei internationale Projekte in Kairo, Burundi und der Türkei sowie ein speziell für Stuttgarter Flüchtlingskinder ausgerüstetes Spielmobil. Der Mobifant wird von der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft betreut und fährt seit Ende August Flüchtlingsunterkünfte an.

Damit das Spendenziel von 600000 Euro - das ist ein Euro je Stuttgarter - erreicht wird, haben sich bereits viele große und kleine Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Firmen für die Unicef-Kinderstadt engagiert.

Jetzt geht es in die letzte Runde, und damit die anvisierte Summe tatsächlich zusammen kommt, zählt jeder Euro! Wer mitmachen und spenden möchte, kann seinen Beitrag auf das Spendenkonto bei der BW Bank einzahlen - IBAN: DE10600501010001230903, BIC: SOLADEST600.

Einzelne Initiativen direkt zu unterstützen ist unter www.unicef.de/mitmachen/kinderstadt-stuttgart möglich. Dort ist jedes der drei internationalen Projekte mit einer eigenen Online-Spendenmöglichkeit verlinkt.

Lichtzeichen zum Abschluss

Zum Abschluss des Partnerschaftsjahres mit Unicef möchte die Landeshauptstadt ein besonderes Lichtzeichen dafür setzen, dass Kinder auf der ganzen Welt gut leben können. Alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter sind deshalb zur Abschlussveranstaltung am Freitag, 18. November, um 17 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus eingeladen. Gefeiert wird mit einem vielseitigen Programm. Dabei sind unter anderem die Großpuppe Dundu und die Kultur- und Sozialinitiative für Jugendliche und Kinder e.V. Stuttgart mit ihrem Kinderchor.

Zu den Höhepunkten gehört ein Tanz-Flashmop zum Mitmachen. Informationen dazu gibt es ab 31. Oktober auf der Internetseite der Unicef-Kinderstadt www.stuttgart.de/unicef-kinderstadt.