Presse
  •  

Kranzniederlegungen und Gedenkfeiern zum Volkstrauertag 2016

07.11.2016 Aktuelles
Unter der Schirmherrschaft von Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, findet am Sonntag, 13. November, um 15 Uhr im Weißen Saal des Neuen Schlosses die Feierstunde des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. zum Volkstrauertag - Friedensmahntag statt.

Die Gedenkrede hält Fritz Kuhn, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart. Die ehrenamtlichen Jugendleiter Baden-Württembergs sowie Schülerinnen und Schüler der Realschule Radolfzell tragen Worte des Totengedenkens vor. Zur Einführung spricht Johannes Schmalzl, Ministerialdirektor Bundesfinanzministerium und Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Kammerchor des Albert-Einstein-Gymnasiums Böblingen unter der Leitung von Simone Reißing-Szabó, sowie des Kammerensembles des Heeresmusikkorps Ulm unter der Leitung von Stabsfeldwebel Thomas Schütte. Zur Aufführung kommt Joseph Haydns Thema aus dem 2. Satz des Kaiserquartetts (Deutsche Nationalhymne).

Samstag, 12. November

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge veranstaltet gemeinsam mit Vertretern der Landeshauptstadt Stuttgart am Vorabend des Volkstrauertags um 16.30 Uhr auf dem Hauptfriedhof in Bad Cannstatt-Steinhaldenfeld am Ehrenfeld der "Fliegeropfer" und der "Opfer der Gewalt" eine Gedenkfeier.

Zur Gestaltung der Gedenkfeier tragen bei: Erster Bürgermeister Michael Föll, Blechquintett des Heeresmusikkorps Ulm unter der Leitung von Hauptfeldwebel Sebastian Just, Gesangverein Steinhaldenfeld, Solotrompeter der Bundeswehr, Vereine und Traditionsverbände, Fackelträger sowie das Deutsche Rote Kreuz. An der Zeremonie nehmen teil: Stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister, Thomas Strobl, als Vertreter der Landesregierung, Ministerialdirektor Bundesfinanzministerium Johannes Schmalzl als Landesvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Oberbürgermeister von Winnenden, Hartmut Holzwarth, als erster Bezirksvorsitzender des Bezirksverbandes Nord-Württemberg, als Vertreter der Bundeswehr Oberst Christian Walkling, sowie von der Amerikanischen Armee Oberst Glenn K. Dickenson. Schüler des Hegelgymnasiums sprechen die "Totenehrung".

Samstag, 12. November

Alter Friedhof Heumaden, Aussegnungshalle, 16 Uhr, Gedenkfeier und Kranzniederlegung. Mitwirkende: VdK, Liederkranz, Posaunenchor, Pfarrer Dieterich, Bezirksvorsteher Peter-Alexander Schreck.

Sonntag, 13. November

Stille Kranzniederlegungen:
 
  • am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus beim Alten Schloss um 10 Uhr  durch Bürgermeister Martin Schairer, im Anschluss um 10.30 Uhr am Gedenkstein für die jüdischen Bürger und am Kriegerehrenmal im israelitischen Teil des Pragfriedhofs,
  • auf dem Pragfriedhof, Block 73, beim Ehrenmal für die Opfer der Gewalt,
  • beim Mahnmal auf dem Birkenkopf,
  • auf dem Waldfriedhof am Denkmal "Mutter Heimat" und neuen Gedenkstein für die Opfer des 2. Weltkriegs,
  • Hauptfriedhof, Ausländerehrenfeld, Block 26,
  • auf dem israelitischen Friedhof Steinhaldenfeld beim Gedenkstein,
  • in Bad Cannstatt am Ort der früheren Synagoge zwischen Daimler- und Wilhelmsplatz,
  • im Höhenpark Killesberg beim Gedenkstein für die jüdischen Bürger durch Mitarbeiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts der Stadt Stuttgart.

Gedenkfeiern und Kranzniederlegungen in den Stadtbezirken am 13. November

  • Bad Cannstatt, 10 Uhr, ökumenischer Friedensgottesdienst und bürgerliches Gedenken, vor der Stadtkirche Bad Cannstatt, 11 Uhr. Mitwirkende: Musikverein Bad Cannstatt, Gesangverein Harmonie, Kirchengemeinden, VdK Ortsverband Bad Cannstatt, Vereinigung Cannstatter Vereine sowie Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler.
  • Botnang, 12.15 Uhr, am Ehrenmal auf dem Alten Friedhof, Furtwänglerstraße. Mitwirkende: Botnanger Bürgerverein, Botnanger Kirchengemeinden, Botnanger Vereine und Parteien, Freiwillige Feuerwehr Botnang, Musikalische Vereinigung Botnang, Liederkranz Botnang, Fahnenabordnungen, Konfirmanden sowie Bezirksvorsteher Wolfgang Stierle.
  • Feuerbach, 11.15 Uhr, am Ehrenmal auf dem Friedhof, danach Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus. Mitwirkende: Musikverein Stadtorchester Feuerbach, Chorvereinigung Feuerbach, VdK Feuerbach, Bezirksbeiräte und Pfarrer Hartmut Zweigle, Evangelische Kirche Feuerbach, Jugendgruppe "Ebbes", Katholische Kirche Feuerbach sowie Bezirksvorsteherin Andrea Klöber.
  • Möhringen, 11.30 Uhr, am Mahnmal des Friedhofs. Mitwirkende: VdK-Ortsverbände Möhringen und Fasanenhof, Posaunenchor des CVJMMöhringen, ein Vertreter der evangelischen Kirche sowie Bezirksvorsteherin Evelyn Weis.
  • Mühlhausen, 10.45 Uhr, auf dem Friedhof. Mitwirkende: Evangelische Kirchengemeinde, Musikverein und Gesangverein Mühlhausen, VdK Freiberg/Mönchfeld/Mühlhausen, Vereinigung der Mühlhausener Vereine und Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann.
  • Münster, 10.30 Uhr, ökumenischer Friedensgottesdienst und Ansprache der Bezirksvorsteherin Renate Polinski im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums, Moselstraße 25. Im Anschluss an den Gottesdienst Kranzniederlegung um zirka 11.30 Uhr auf dem Friedhof Münster unter Beteiligung der Bezirksvorsteherin.
  • Obertürkheim, 10.30 Uhr, ökumenischer Friedensgottesdienst in der Petruskirche, anschließend stilles Gedenken am Mahnmal unter Beteiligung des stellvertretenden Bezirksvorstehers Henry Schmidt.
  • Plieningen und Birkach, 9 Uhr, auf dem Friedhof Birkach vor dem Ehrenmal. Mitwirkende: VdK Ortsverband Plieningen-Birkach, Katholische Kirchengemeinde St. Antonius Hohenheim, Posaunenchor Birkach sowie Bezirksvorsteherin Andrea Lindel.
  • Rohr, 11.30 Uhr, Rohrer Friedhof. Mitwirkende: Musikverein Vaihingen/Rohr, Pfarrer Thomas Rumpf, Evangelische Kirche Rohr-Dürrlewang, Männergesangverein und Frauenchor Rohr, VdK Rohr, Verband der Reservisten Vaihingen sowie Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt. Das Schlusswort spricht Klaus Trott vom Vereinsring Rohr.
  • Rohracker, Gedenkfeier am Ehrenmal vor dem Friedhof, Rohrackerstraße 190 um 11 Uhr, mit kurzer Ansprache des Bezirksvorstehers Kai Freier. Mitwirkende: VdK, SportKultur Stuttgart e.V. sowie I. Musikverein Hedelfingen-Rohracker e.V.
  • Rotenberg,  9.30 Uhr, Gedenkfeier im Rahmen des Gottesdienstes in der Rotenberger Kirche und Kranzniederlegung am Ehrenmal.
  • Stammheim, Gottesdienst in der Johanneskirche um 9.30 Uhr, danach gegen 10.45 Uhr Gedenkfeier vor dem Kriegeropferehrenmal bei der evangelischen Johanneskirche. Mitwirkende: VdK, Bürgerverein Stammheim, Evangelische und Katholische Kirchengemeinden sowie das Bezirksamt Stammheim.
  • Uhlbach, 9.30 Uhr, ökumenischer Friedensgottesdienst in der Uhlbacher Andreaskirche. Bei dieser Gedenkfeier soll das Erinnern, Mahnen und Gedenken der Botschaft an diesem Tag in den Gottesdienst einbezogen werden. Anschließend stilles Gedenken am Mahnmal unter Beteiligung des stellvertretenden Bezirksvorstehers Henry Schmidt.
  • Untertürkheim, 11 Uhr vor dem Ehrenmal auf dem Alten Friedhof Untertürkheim.Mitwirkende: Posaunenchor des CVJM Untertürkheim, Chorgemeinschaft Untertürkheim, Pfarrer Hug von der Evangelischen Stadt- und Wallmerkirche, Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel sowie Untertürkheimer Vereine.
  • Wangen, 10 Uhr, ökumenischer Gottesdienst in der Michaelskirche, anschließend um 11.15 Uhr Gedenkstunde auf dem Platz vor der Treppe zur Michaelskirche mit Kranzniederlegung durch den VdK. Mitwirkende: Evangelische und Katholische Kirchengemeinde, ökumenischer Arbeitskreis, Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wangen, VdK, Ortsgruppe Wangen, 1. Handharmonika Club Stuttgart-Wangen sowie Bezirksvorsteherin Beate Dietrich.
  • Weilimdorf, 14 Uhr, in der Feierhalle des Neuen Friedhofs Weilimdorf. Mitwirkende: VdK, OV Weilimdorf und OVGiebel, vertreten durch die Vorsitzende des VdK, Mercedes Hermann, Chorvereinigung und Musikverein Weilimdorf, DRK-Bereitschaften 12 und 13, Pater Konrad Werder, Katholische Salvator-Kirchengemeinde sowie Bezirksvorsteherin Ulrike Zich mit Semir Duman und Julian Reißner vom Jugendrat.
  • Zuffenhausen, 11.30 Uhr, Friedhof Zuffenhausen. Mitwirkende: Musikverein Zuffenhausen, Liederkranz Zuffenhausen, Pastor Erhard Wiedenmann, Schülerinnen und Schüler des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums sowie Bezirksvorsteher Gerhard Hanus.