Presse
  •  

Närrische Zeitrechnung hat begonnen

11.11.2016 Aktuelles
Wenn es Luftschlangen und Bonbons regnet und Nonnen mit Piraten um die Wette tanzen, ist wieder Faschingszeit. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, hat die Stuttgarter Närrinnen und Narren auf der Rathaustreppe am 11.11. pünktlich um 11.11 Uhr zum Faschingsauftakt begrüßt.

Start in die närrische JahreszeitStuttgart Helau (von links): Anita Rösslein, Vorsitzende des Festkomitees Stuttgarter Karneval e.V., Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Karnevalsbaroness Vanessa I. und Karnevalsbaron Florian I. Foto: Thomas Niedermüller
Tanzmariechen, Garden und Guggenmusiker: Bunt und fröhlich startete die Narrensaison, trotz Regenwetter. Sogar eine Abordnung aus dem Karnevalseldorado Münster-Sarmsheim bei Mainz war dabei. "Da soll noch einer sagen, dass die Stuttgarter nicht Fasching feiern können", meinte Bürgermeister Schairer. Darauf gab es ein dreifaches "Stuttgart Helau", den traditionellen Stuttgarter Narrenruf.

"Freude und Frohsinn ist wichtig im Leben", verkündete Karnevalsbaron Florian I. Das Kinderprinzenpaar Elvis und Pauline ermunterte zum Tanzen und Singen - zu Schlagerhits wippte der ganze Marktplatz. "Auch in schwierigen Zeiten muss Frohsinn verbreitet werden", sagte Anita Rösslein, Vorsitzende des Festkomitees Stuttgarter Karneval e.V. Dort sind elf Vereine des Stuttgarter Karnevals zusammengeschlossen.

Bürgermeister Schairer sorgte für die Tollitäten, er lud die Narren zu Brezeln und Bier, "das wir extra aus dem Keller geholt haben". Umzüge, Feste und Bälle: Noch bis März 2017 läuft die Stuttgarter Faschingssaison 2016/2017.