Presse
  •  

Mit Expertenhilfe Energie sparen

15.11.2016 Aktuelles
Im Juni 2016 hat die Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam mit den Projektpartnern Ingenieurbüro ebök und den Stadtwerken mit der ersten Öffentlichkeitsveranstaltung die Umsetzungsphase im "KfW-Programm 432" für das Sanierungsgebiet Stuttgart 29 - Teilbereich Stöckach gestartet.

Außerdem wurde das Projekt beim Stöckach-Fest im September vorgestellt. Der Arbeitstitel "KfW-Programm 432" bezeichnet ein Förderprogramm des Bundes und der KfW-Bank zur Planung und Umsetzung energetischer Quartierssanierungen.

Das vorliegende energetische Quartierskonzept soll mit intensiver Bürgerbeteiligung in die Tat umgesetzt werden. Erklärte Ziele sind die Steigerung der Sanierungsrate im Quartier, die Senkung der Energieverbräuche der Haushalte, die Steigerung des Einsatzes erneuerbarer Energien sowie die Erweiterung und der Ausbau des Fernwärmenetzes. Wenn es im Winter nicht mehr durch die Fenster zieht und LED-Lampen installiert sind, bedeutet dies auch eine Verbesserung der Lebensqualität im Quartier.

Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende" als Rahmen

In dem Sanierungsgebiet wurden bereits für sechs Gebäude Modernisierungsvereinbarungen geschlossen und größtenteils realisiert. Die umfassende, insbesondere energetische Sanierung wird mit Hilfe von Städtebaufördermitteln umgesetzt. Die Angebote im Rahmen des Sanierungsgebiets reihen sich nahtlos in die städtischen Aktivitäten zum Energiekonzept "Urbanisierung der Energiewende" ein, das im Januar vom Gemeinderat beschlossen wurde.

Gemeinsam können alle Bürgerinnen und Bürger im Gebiet, ob Eigentümer, Mitglied einer Wohneigentümergemeinschaft oder Mieter, von folgenden kostenlosen Angeboten profitieren:

  • Heizungscheck durch einen Fachhandwerker
  • Informationen zu effizienter und nachhaltiger Energieerzeugung im Gebäude
  • Energiespartipps für Zuhause
  • Sanierungs- und Dämmberatung
  • Verleih von Strommessgeräten
  • Informationen zum Sanierungsfahrplan
  • Beratung und Infos bei Eigentümerversammlungen

Arbeitsgruppe Energie an jedem zweiten Montag im Monat

Mieter und Eigentümer werden in Kürze auch auf dem Postweg informiert. Für die Bürger besteht zudem die Möglichkeit, in der Arbeitsgruppe Energie mitzuwirken, die regelmäßig an jedem zweiten Montag im Monat um 18.30 Uhr im Stöckachtreff, Bürgerbüro Metzstraße 26, zusammenkommt. Hier können sich Eigentümer und Bürger jederzeit ohne Anmeldung anschließen und sich aktiv für die Energiewende am Stöckach einsetzen.

Außerdem wird ebenfalls an jedem zweiten Montag im Monat um 17.30 Uhr eine kostenlose Energieberatung angeboten.

  • Weitere Informationen zur "Energetischen Quartiersentwicklung - Stöckach 29" und zur urbanen Energiewende in Stuttgart unter www.stoeckach29.de.
  • Kontakt sowie Informationen zu den Angeboten: Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Roland Bornemann, Telefon 216-20314, Amt für Umweltschutz, René Hahn, Telefon 216-88949,E-Mail info@stoeckach29.de.