Presse
  •  

Neues Führungsduo für das Klinikum Stuttgart vorgestellt - Föll: "Erstklassiger Vorschlag an den Gemeinderat"

18.11.2016 Aktuelles
Ein Duo soll künftig das Klinikum Stuttgart führen. Die Bewerber dafür, Dr. Alexander Hewer und Dr. med. Jan Steffen Jürgensen, präsentierten sich am Freitag, 18. November im Krankenhausausschuss. Der Gemeinderat wird über die Bestellung der beiden am 24. November entscheiden.

Dr. Alexander Hewer und Dr. med. Jan Steffen JürgensenDr. Alexander Hewer (links) und Dr. med. Jan Steffen Jürgensen präsentierten sich am Freitag, 18. November, im Krankenhausausschuss. Foto: Stadt Stuttgart
Der Erste Bürgermeister Föll erklärte: "Ich bin sehr froh, dass wir mit Dr. Hewer und Dr. Jürgensen einen erstklassigen Vorschlag für die künftige Leitung unseres städtischen Klinikums machen können. Neben der wirtschaftlichen Konsolidierung und der Umsetzung des Bauprogramms geht es in erster Linie darum, die medizinische und pflegerische Leistungsfähigkeit des Klinikums in den kommenden Jahren weiter auszubauen. Ich bin sicher, dass dies mit Dr. Hewer und Dr. Jürgensen erfolgreich gelingen wird."


Die Landeshauptstadt als Träger des Klinikums Stuttgart hat den Beschluss des Krankenhausausschusses umgesetzt, zwei gleichberechtigte Geschäftsführer zu suchen. Eine wichtige Vorgabe war es, Bewerber zu finden, die als Mitglieder der Geschäftsführung gemeinschaftlich die unternehmerische und medizinische Verantwortung für das mit über 2000 Betten und rund 7000 Mitarbeitern größte Krankenhaus in der Landeshauptstadt Stuttgart tragen.

Weiteren Entwicklungsprozess des Klinikums erfolgreich gestalten

Mit Hilfe eines Personalberatungsunternehmens wurden seit August Persönlichkeiten gesucht, die sich als Führungsteam verstehen und neben fachlicher Expertise und Erfahrung die soziale und kommunikative Kompetenz besitzen, um den weiteren Entwicklungsprozess des Klinikums Stuttgart erfolgreich zu gestalten.

Im Bewerbungsverfahren, das eine hohe Resonanz hervorrief, haben sich Dr. Hewer und Dr. Jürgensen von der Berliner Charité durchgesetzt. Föll unterstrich: "Unsere Botschaft an den Gemeinderat ist: Die beiden harmonieren als professionelles Team und sie nehmen die Herausforderung an, die Potenziale des Klinikums gemeinsam mit allen Beteiligten weiter zu entfalten."

Dr. Hewer soll Kaufmännischer Geschäftsführer werden

Der 41-jährige Diplomkaufmann ist verheiratet und Vater eines Kindes. Seit 2003 hatte Dr. Hewer herausragende Positionen im Management der Charité inne. Seit einigen Jahren trägt er neben der Leitung des Geschäftsbereichs Finanzen auch die Verantwortung für den Einkauf mit einem Einkaufsvolumen von ca. 180 Mio. EUR jährlich.

Dr. Jürgensen soll Medizinischer Geschäftsführer werden

Der 47-jährige Facharzt für Innere Medizin, Master of Public Health (MPH) und Master of Business Administration (MBA), ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Seit 1998 wirkt Dr. Jürgensen in zentralen Geschäftsbereichen der Charité: zunächst als Arzt in der Inneren Medizin, später als Referent des Vorstandsvorsitzenden, Leiter des klinischen Qualitäts- und Risikomanagements und schließlich als Geschäftsführer des Vorstandes der Charité.