Presse
  •  

Das Erfolgsprogramm "ECOfit" für kleine und mittlere Unternehmen in Stuttgart startet in die nächste Runde

15.12.2016 Umwelt
Ökologisch arbeiten und dabei die Wirtschaftlichkeit erhöhen, das sind die wesentlichen Ziele des Landesförderprogramms ECOfit. Dies ist insbesondere in Hinblick auf die nach wie vor hohen Energie- und Entsorgungskosten von Bedeutung. Aus diesem Grunde unterstützt das Umweltamt der Stadt Stuttgart die Durchführung des ECOfit-Projekts. Eine Teilnahme für den Start Anfang 2017 ist noch möglich.

Angesichts hoher Kosten, beispielsweise für Energie oder die Abfallentsorgung, stellt sich das ECOfit-Projekt als gute Möglichkeit für Unternehmen dar, nachhaltig zu arbeiten und dabei die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Aber nicht nur Energie und Abfall spielen beim ECOfit-Projekt eine Rolle - den teilnehmenden Unternehmen wird darüber hinaus die Möglichkeit gegeben, sich intensiv mit allen umweltrelevanten Aspekten innerhalb ihres Betriebes auseinanderzusetzen, Rechtssicherheit zu schaffen und Einsparungspotenziale auszuschöpfen.

Workshops und Vor-Ort-Beratung zeigen Einsparpotenziale auf

Mit Unterstützung der Gesellschaft für Arbeitssicherheit-, Qualitäts- und Umweltmanagement (Arqum) werden in acht gemeinsamen Workshops alle umweltbezogenen Themen bearbeitet. Die Workshops sind dabei auf ein Jahr verteilt und die Bedürfnisse und Fragestellungen der Betriebe abgestimmt. Im Rahmen der Workshops erhalten die Betriebe zu jedem Themenbereich Unterlagen mit Praxisbeispielen.

Neben den Workshops ist die "Vor-Ort-Beratung" der Betriebe ein weiterer wichtiger Service von ECOfit. Dabei werden Schwachstellen und mögliche Einsparungspotenziale in den Bereichen Energie, Abfall, Wasser, Abwasser sowie der Gefahrstofflagerung ermittelt. Gemeinsam mit den Beratern werden Lösungen erarbeitet und unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit umgesetzt.

Förderprogramm in anderen Kommunen bereits erfolgreich umgesetzt

Das ECOfit-Förderprogramm wurde bereits in anderen Kommunen und Landkreisen erfolgreich umgesetzt, in Stuttgart haben sich 41 Unternehmen an dem Projekt beteiligt. Die Unternehmen der bisher abgeschlossenen Projektrunden haben ihre Kosten um insgesamt zirka 1,1 Millionen Euro im Jahr senken können, pro Unternehmen sind dies rund 30.000 Euro. Auch die Erfolge für den Umwelt- und Klimaschutz können sich sehen lassen - durch das Projekt werden in Stuttgart jährlich etwa 8,1 Millionen Kilowattstunden Strom sowie rund drei Millionen Kilogramm CO 2 -Emissionen eingespart. Diese Beispiele zeigen, dass sich das Engagement der Unternehmen im betrieblichen Umweltschutz lohnt.

Von den finanziellen Vorteilen abgesehen, stellt ECOfit eine einfache und kostengünstige Vorstufe zum Öko-Audit (EMAS, ISO 14001) dar und verschafft durch die ECOfit-Auszeichnung, die am Ende des Projektes durch die Landeshauptstadt Stuttgart und dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg verliehen wird, Imagevorteile.

Weitere Informationen erteilt das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, Peter Bühle, Telefon 216-88718 sowie Arqum, Ellen Leibing, Telefon 90035900.