Presse
  •  

Der neue Stuttgarter Gestaltungsbeirat stellt sich vor

11.01.2017 Aktuelles
Der neue Stuttgarter Gestaltungsbeirat stellt sich am Montag, 23. Januar, um 19 Uhr im Hospitalhof, Büchsenstraße 33, vor. Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold, begrüßt das Gremium und diskutiert gemeinsam mit dem Vorsitzenden und weiteren Fachleuten über die Aufgaben des Gestaltungsbeirats und die besonderen Chancen und Herausforderungen in Stuttgart.

Erstmals werden die Beirätinnen und Beiräte am Dienstag, 24. Januar, regulär tagen, nachdem sie bereits im November eine Geschäftsordnung beschlossen und Patrick Gmür aus Zürich zu ihrem Vorsitzenden gewählt haben. Am Vorabend der ersten Sitzung können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Beiratsmitglieder näher kennenlernen.

Der Gemeinderat hat im Oktober acht Expertinnen und Experten aus den Disziplinen Städtebau, Architektur und Landschaftsarchitektur als Gestaltungsbeiräte berufen. Das Gremium ist hochrangig und international besetzt. Seine Mitglieder kommen regelmäßig alle zwei Monate aus Wien, Zürich, Bregenz, München, Köln, Berlin und Leipzig zusammen, um über Projekte zu beraten, die von Bedeutung für die Stadtentwicklung, den Städtebau und die Architektur in Stuttgart sind.

Beitrag zur architektonischen und städtebaulichen Qualität

Im Rahmen einer Sitzung werden voraussichtlich fünf Projekte und Vorhaben besprochen. Vorschläge können von Seiten der Verwaltung, des Gemeinderats und von den Bauherren selbst eingebracht werden. Die Bauherren oder die beauftragten Planerinnen und Planer stellen ihr Projekt zunächst den Beiräten vor, bevor gemeinsam über dessen Qualitäten und Entwicklungsmöglichkeiten beraten wird. Im Anschluss spricht der Beirat mehrheitlich eine Empfehlung aus.

Nach dem Selbstverständnis des Gestaltungsbeirats macht der Dialog zwischen den Planungsbeteiligten die Planungs- und Abstimmungsprozesse transparenter und trägt damit wesentlich zur architektonischen und städtebaulichen Qualität des Baugeschehens bei. Die Beiratsmitglieder wollen daher nicht nur über Hochbauten, sondern auch über Planungen für den öffentlichen Raum und städtebauliche Projekte diskutieren.

  • Die Sitzungstermine des Gestaltungsbeirats sind am 24. Januar, 21. März, 30. Mai, 18. Juli, 19. September und 14. November. Die Sitzungen sind öffentlich und beginnen jeweils um 14 Uhr im Literaturhaus, Breitscheidstraße 4. Am 18. Juli ist der Tagungsort im Hospitalhof. Weitere Informationen unter www.stuttgart.de/stadtplanung/gestaltungsbeirat.