Presse
  •  

OB Kuhn präsentierte in Indien Stuttgart als internationale Stadt

29.01.2017 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist am Sonntag, 29. Januar, von seiner siebentägigen Dienstreise nach Indien zurückgekommen. Er besuchte unter anderem Pune und Mumbai. Er war Mitglied einer Delegation unter Leitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. An der Reise nahmen Landesminister, Landtagsabgeordnete oder die Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Karlsruhe) und Margret Mergen (Baden-Baden) teil.

OB Kuhn präsentierte in Indien Stuttgart als internationale StadtDelegationsbesuch in Indien: Gemeinsam mit Winfried Hermann, Landesminister für Verkehr und Infrastruktur, Nicole Hoffmeister-Kraut, Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann war Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn unter anderem zu Gast bei der Firma Schmalz. Foto: Arndt Oschmann
Der Oberbürgermeister pflegte mit dieser Reise die 49jährige Städtepartnerschaft mit Mumbai. Kuhn erklärte: "Sich mit seinen Partnern über Grenzen hinweg auszutauschen, ist wichtiger denn je. Dafür steht Stuttgart als internationale Stadt. Die Partnerschaft zwischen den Städten Mumbai und Stuttgart ist zum Gewinn beider Kulturen. Und gerade heute, wo über neue Mauern gesprochen oder Protektionismus gepredigt wird, braucht es unsere Zusammenarbeit. Das sichert das friedliche Zusammenleben von uns allen."

Kuhn betonte Stuttgarts Offenheit bei zahlreichen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Terminen. So sprach er im Rahmen eines gemeinsamen Empfangs bei der Außenhandelskammer, er repräsentierte die Stadt bei "Stuttgart Meets Mumbai", einem Workshop zum Kreativ- und Medienstandort Stuttgart. Zudem sprach Kuhn mit dem auch in Deutschland bekannten Schriftsteller Kiran Nagarkar.

Stuttgart und Mumbai wollen im kommenden Jahr ihre 50-jährige Partnerschaft feiern. Die Vorbereitungen dazu laufen.