Presse
  •  

"Ein Park für alle" - Bürgerbeteiligung am Diakonissenplatz

08.02.2017 Aktuelles
Der Diakonissenplatz an der Rosenbergstraße im Stuttgarter Westen wird mit dem voraussichtlichen Wegzug der Jugendverkehrsschule (Fahrradübungsplatz) im Jahr 2019 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Ursprünglich war diese Fläche mit Diagonalwegen und einer Baumumrandung ausgestattet. Im Zweiten Weltkrieg wurde diese Gestaltung durch den Bau eines Bunkers zerstört. Nach dem Krieg wurde der Platz zum Fahrradübungsplatz, der mit seinen asphaltierten Miniaturstraßen und Grüninseln die eingezäunte Fläche heute prägt.
Zur Neukonzeption des Diakonissenplatzes sind vier Planungsbüros beauftragt, im Rahmen eines kooperativen Gutachterverfahrens Vorentwürfe zu erarbeiten. Die Stadt Stuttgart lädt die Bürgerinnen und Bürger nun zur Beteiligung am weiteren Planungsprozess ein. Bei zwei öffentlichen Bürgerveranstaltungen mit den Planungsbüros können sie ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen in verschiedenen Arbeitsgruppen einbringen. Die Auftaktveranstaltung findet am Dienstag, 21. Februar, 18 bis 20.30 Uhr im Bürgerzentrum Stuttgart-West, Bebelstraße 22, Hajek-Saal (1. OG) statt. Die zweite Veranstaltung ist für Dienstag, 27. Juni, 18 bis 20.30 Uhr am selben Ort geplant.