Presse
  •  

Bürgerbeteiligung "Zukunft Untertürkheim" geht in die nächste Runde

13.02.2017 Bürgerengagement
Im Rahmen der Bürgerbeteiligung "Zukunft Untertürkheim" sind Ideen gefragt, wie die Stärken Untertürkheims weiter gefördert und Nachteile beseitigt werden können. In den "Planbars" am Dienstag, 21. Februar, um 13.30 Uhr im Familienzentrum Mäulentreff und um 17.30 Uhr in der Widdersteinstraße 1 bis 3, sowie am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr in der Weinmanufaktur Untertürkheim können alle Interessierten ihre Zukunftsvision entwerfen.

"Die Veranstaltungen unterscheiden sich von üblichen Beteiligungsformaten", erklärt Dörte Meinerling vom Team "planbar³", "denn bei den 'Planbars' steht der informelle Charakter im Vordergrund. Auch hier werden Ideen entwickelt und Maßnahmen diskutiert, allerdings in einer offenen, lockeren und 'Bar-ähnlichen' Atmosphäre. So macht das Arbeiten einfach mehr Spaß."

Das Bezirksrathaus Untertürkheim und das Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung Stuttgart hoffen, dass durch diese gesellige Form der Beteiligung weitere Einwohnerinnen und Einwohner und im Stadtbezirk Beschäftigte angesprochen werden, die Zukunft Untertürkheims mit zu planen.


Schon die Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung am 27. Januar hat gezeigt, dass in Untertürkheim viele Herausforderungen gemeistert werden müssen.

Hintergrund des Bürgerbeteiligungsprozesses "Zukunft Untertürkheim" ist die Aufstellung eines städtebaulichen Rahmenplans für den Stadtteil Untertürkheim. Der Plan ist Teil des Masterplans für den Gesamtbezirk Untertürkheim und soll als Grundlage für zukünftige städtebauliche Planungen und Entscheidungen im Stadtteil dienen.

  • Informationen zum Fotowettbewerb, zur Auftaktveranstaltung sowie zu weiteren Veranstaltungen finden sich bei "Zukunft Untertürkheim" unter www.stuttgart-meine-stadt.de.