Presse
  •  

Bürgermeisterin Fezer weiht Ganztagesräume der Grundschule Obertürkheim ein

10.03.2017 Aktuelles
Getreu dem Schulmotto der Grundschule Obertürkheim "Wir gemeinsam öffnen Räume", hat die Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, am 10. März "die ganz realen Räume für den Ganztagesunterricht" offiziell eingeweiht und der Schulgemeinde übergeben.

Die zweizügige Grundschule Obertürkheim hat im Schuljahr 2015/2016 den Ganztagesbetrieb aufgenommen. Die benötigten Ganztagesräume wurden durch Umbauten in dem denkmalgeschützten Hauptgebäude aus dem Jahre 1907 geschaffen. Ein Medienbereich, Räume zum Spielen, Ausruhen, Experimentieren, für Kreatives und Aktivitäten, ein Leitungsbüro, ein Lehrer- und Fachkräftebereich sowie Lager- und Personalräume für die Küche befinden sich in den dafür umgestalteten, aber bereits bestehenden Räumen. Für die Aufbereitungsküche und den Speiseraum wurde das bisher nicht nutzbare Dachgeschoss durch aufwendige Umbauarbeiten ausgebaut.

Im Zuge des Umbaus im Gebäude sind auch die Außenanlagen der Schule neu gestaltet und mit notwendigen Elementen für den Ganztagesbetrieb ausgestattet worden.

Zuschuss aus Programm "Chancen durch Bildung"

Der Gemeinderat hat für die Umbauarbeiten in der Schule einschließlich der Außenanlagen rund 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Land Baden-Württemberg hat die Baumaßnahmen mit 70.000 Euro aus dem Programm "Chancen durch Bildung" bezuschusst.

Bauherr war das städtische Schulverwaltungsamt, die Projektleitung lag beim Hochbauamt der Stadt, die Planung hatte Lutz Hennig, freier Architekt, übernommen.