Presse
  •  

Foto-Wettbewerb im Projekt "Junges Stuttgart - Eure Orte"

Das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung will den Bedarf von Jugendlichen an öffentlichen Räumen erfragen. Unter dem Motto "Junges Stuttgart - Eure Orte" initiiert die Stadt auch eine Beteiligung der Jugendlichen. Bei der Bearbeitung und Umsetzung arbeitet das Institut für Stadtplanung und Sozialforschung Weeber+Partner mit.

Das Projekt wird derzeit mit einem Fotowettbewerb fortgesetzt. Mit der Fragestellung "Welche Potenziale schlummern an gern besuchten öffentlichen Räumen für Jugendliche und junge Erwachsene in Stuttgart?" sind alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter zwischen 15 und 25 Jahren aufgerufen, mitzumachen und ihre Ideen zu Veränderungen einzubringen. Das jeweilige Foto kann über die Plattform Instagram hochgeladen werden - zusammen mit einer kurzen Beschreibung der Vorschläge sowie dem Hashtag "#stgtschnappschuss". Die besten Fotos und Ideen werden am 13. Juli im Rathaus prämiert und anschließend dort ausgestellt. Zu gewinnen gibt es tolle Preise wie eine Sofortbildkamera, ein Einführungskurs für zwei Personen in der Freestyle Academy oder einen Kino- und Bädergutschein.

Zusätzlich befragt das Projektteam zwischen März und Mai Jugendliche und junge Erwachsene stadtweit an verschiedenen Orten zu ihren Nutzungsgewohnheiten und fragt Verbesserungsvorschläge ab.

Diskussion mit Verantwortlichen

Am Donnerstag, 1. Juni, gibt es unter dem Motto "Junges Stuttgart - Eure Orte: Kein Fertiggericht!"" eine Werkstatt zum Projekt. Beginn ist um 17 Uhr im Gebrüder-Schmid-Zentrum im Generationenhaus Heslach. Junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter diskutieren mit Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung und der Jugendarbeit. Themen sind unter anderem fehlende Freiräume, Konflikte zwischen verschiedenen Nutzergruppen und Fragen nach Ideen für mehr Angebote und bedarfsgerechtere Orte. Außerdem steht ein gemeinsames Abendessen auf dem Programm.

Die Projektergebnisse dienen dem Jugendrat und den städtischen Verantwortlichen als wichtige Planungs- und Entscheidungsgrundlage. Zwei kleinere Projekte sollen nach Projektende direkt umgesetzt werden.

Die Plätze für Teilnehmer sind begrenzt. Eine Anmeldung ist bei Andreas Böhler, Telefon 62009368, wpstuttgart@weeberpartner.de, möglich. Weitere Informationen unter www.weeberpartner.de/de/masterplan-jugend. Kontakt: Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Birgit Kastner, Telefon 216-20049, E-Mail Birgit.Kastner@stuttgart.de, Ulrich Dilger, Telefon 216-20046, E-Mail Ulrich.Dilger@stuttgart.de.