Presse
  •  

Neue Broschüre zum Thema Pflege

15.03.2017 Aktuelles
"Was ist, wenn? 22 Fragen zum Thema Pflege" ist der Titel einer neuen Broschüre der Pflegestützpunkte Stuttgart beim Sozialamt der Stadt. Die Publikation berücksichtigt die Änderungen durch das seit Anfang des Jahres geltende Pflegestärkungsgesetz II und nennt die wichtigsten Ansprechpartner.

Was ist, wenn ich zum Pflegefall werde, oder jemand aus der Familie, dem Bekannten- und Freundeskreis? Woher bekomme ich Hilfe und wer bezahlt was? Diese und viele weitere Fragen beschäftigten immer mehr Menschen auch in Stuttgart.

Antworten gibt die 50-seitige Broschüre, die jetzt erschienen ist. Als Grundlage diente eine Veröffentlichung der Landesstelle Pflegende Angehörige Nordrhein-Westfalen. Die Texte wurden von den Fachkräften des Pflegestützpunkts in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kommunikation aktualisiert - zum Beispiel hinsichtlich der fünf neu eingeführten "Pflegegrade" und ihrer jeweiligen Voraussetzungen.

Kontaktdaten für Beratung und Unterstützung

Auf den Themenkomplex Pflegeversicherung und Finanzierung folgen Kapitel über die Vereinbarkeit von Pflege, Beruf und Familie, die Gestaltung der Pflege, Menschen mit Demenz, alternative Wohnformen und das Sterben zu Hause. Darüber hinaus werden die Kontaktdaten der wichtigsten Stellen in Stuttgart genannt, die Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen Beratung und Unterstützung anbieten.

Die Broschüre liegt in jedem Bezirksrathaus und an der Infothek des Rathauses, bei den Pflegestützpunkten in der Eberhardstraße 33 und allen Stadtteilbüros des Bürgerservice Leben im Alter kostenlos aus. Unter www.stuttgart.de/pflegestuetzpunkt steht sie zusammen mit weiteren Informationen zum Thema als Download bereit. Und sie kann unter Telefon 216-59101 oder per E-Mail an psp-stuttgart@stuttgart.de bestellt werden.