Presse
  •  

Neustart ab 45 - Frauen mit Erfahrung im Beruf starten neu durch

17.03.2017 Aktuelles
Der Verein "Berufliche Förderung von Frauen (BeFF)" unterstützt mit einem Programm gezielt Frauen ab 45, die einen beruflichen Neustart anstreben. Das Programm beginnt am Samstag, 29. April, und dauert zirka drei Monate. Es heißt "Jetzt erst recht! Neustart ab 45 - Frauen mit Erfahrung im Beruf starten neu durch" und richtet sich an Frauen mit Berufsabschluss, Studium und Berufserfahrung.

Informationsveranstaltungen zu dem Programm finden am Donnerstag, 30. März, und Dienstag, 4. April, jeweils um 18.30 Uhr in der "BeFF"-Kontaktstelle "Frau und Beruf" in der Lange Straße 51 statt. Die Abteilung Chancengleichheit für Frauen und Männer der Landeshauptstadt Stuttgart fördert das Programm.

Angesprochen sind Frauen auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive und solche, die derzeit nicht erwerbstätig sind. Die Fortbildung bietet die Chance, sich intensiv mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes auseinanderzusetzen und individuelle Strategien zu entwickeln, um den Eintritt ins Erwerbsleben zu meistern.

Die Mehrheit der Frauen ist heute sehr gut qualifiziert. Frauen haben oft eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium absolviert und langjährige berufliche Erfahrung. Doch obwohl sie Motivation, Wissen und Erfahrung mitbringen, ist es nicht immer einfach, eine passende und der eigenen Qualifikation entsprechende und existenzsichernde Tätigkeit zu finden.

Das neu entwickelte Trainingsprogramm unterstützt sie dabei. Es besteht aus Trainingseinheiten zu Themen wie Kompetenzprofil, Selbstpräsentation, Ressourcenmanagement sowie Strategien bei Stellensuche und Bewerbung. Außerdem werden Gruppen- und Einzelcoachings angeboten. Es gibt Kontaktmöglichkeiten mit Personalverantwortlichen aus Unternehmen im Rahmen einer Veranstaltung.


Anmeldung und weitere Informationen bei "BeFF-Berufliche Förderung von Frauen", Inge Zimmermann, Lange Straße 51, Telefon 263457-0, E-Mail i.zimmermann@beff-frauundberuf.de sowie unter www.beff-frauundberuf.de.