Presse
  •  

"Gläsernes Büro Rosenstein" eröffnet im Nordbahnhofviertel

20.03.2017 Stadtplanung
Das neue "Gläserne Büro Rosenstein" hat am Montag, 20. März 2017, in der Nordbahnhofstraße 81 erstmals seine Türen geöffnet. Ab sofort informieren dort der Verein Info-Laden auf der Prag und die Stadt Stuttgart über die neuesten Entwicklungen rund um das Rosensteinquartier.

Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold, sagte auf der Eröffnungsfeier: "Das Stadtentwicklungsprojekt Rosenstein ist auf lange Sicht das größte Entwicklungsprojekt Stuttgarts. Mit dem Gläsernen Büro haben wir eine Vor-Ort-Präsenz und Anlaufstelle nicht nur für die Bewohner des Nordbahnhofviertels sondern für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Die Räumlichkeiten können auch für Informationsveranstaltungen, Bürgersprechstunden, Arbeitsgruppentreffen oder Ausstellungen genutzt werden." 

Josef Klegraf, Vorstand des Info-Ladens auf der Prag, sagte: "Ein großer Teil unserer Kundschaft verbindet einen Gang ins Quartier mit einem Blick in den Info-Laden, um sich über den neuesten Stand zu informieren. Die zentrale Lage im Nordbahnhofviertel schafft günstige Bedingungen, um sich mit den Bürgern auszutauschen und ihre Fragen zu beantworten. Auch unser Stammtisch, den wir im 8-Wochen-Rythmus organisieren, findet ab sofort im Gläsernen Büro statt.

Die Besucher können sich im Gläsernen Büro anhand von Plakaten über einzelne Themen wie Wohnbebauung im Quartier oder die Topografie informieren. Ein Online-Terminal ermöglicht tiefere Einblicke in den Ablauf und die Ergebnisse der Informellen Bürgerbeteiligung Rosenstein, die sich 2016 mit dem neuen Quartier beschäftigt hat. Dort kann auch das ausführliche Memorandum angesehen werden, das die Leitplanken enthält, die für die weiteren Planungen von Bedeutung sind. Für Fragen und Anregungen stehen während der Öffnungszeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Info-Ladens und der Stadt als Ansprechpartner bereit. 

Das Gläserne Büro ist ab sofort wie folgt geöffnet: Montag und Mittwoch von 17 bis 19 Uhr (betreut durch Info-Laden auf der Prag), Dienstag und Donnerstag von 15 bis 19 Uhr (betreut durch Stadt Stuttgart) sowie am Samstag von 10 bis 12 Uhr (betreut durch Info-Laden auf der Prag).