Presse
  •  

Weitere Variotafeln im Aufbau

04.04.2017 Verkehr/Mobilität
Die Stadt Stuttgart verdoppelt in den nächsten Wochen die Anzahl ihrer dynamischen Anzeigetafeln, auch Variotafeln genannt. Die Integrierte Verkehrsleitzentrale (IVLZ) informiert an ausgesuchten Hauptverkehrsstraßen auf den Variotafeln über Verkehrsbehinderungen durch Unfälle, Baustellen und hohes Verkehrsaufkommen. Seit Januar 2016 wird auch auf einen bevorstehenden oder aktuellen Feinstaubalarm hingewiesen.

Bisher betrieb die Stadt Stuttgart 13 Variotafeln. Mit finanzieller Unterstützung des Landes werden nun weitere 13 Anzeigequerschnitte aufgebaut. Im vergangenen Oktober nahm Oberbürgermeister Fritz Kuhn an der Heilbronner Straße die erste der zusätzlichen Tafeln in Betrieb. Seither sind an der B27 stadteinwärts vor Zuffenhausen und an der B295 stadteinwärts an der Ortsumfahrung Weilimdorf neue Anlagen errichtet worden.

Weitere Variotafeln im AufbauIm Oktober 2016 wurde eine der neuen Variotafeln an der Heilbronner Straße eingeweiht. Archivfoto: Lichtgut/Leif Piechowski
Aktuell werden weitere Variotafeln an der B14 stadtauswärts zwischen Schattenring und Ausfahrt Universität, an der Nord-Südstraße stadteinwärts, an der B27 stadtauswärts nach Degerloch und an der B10 stadteinwärts bei Zuffenhausen aufgebaut, die sukzessive in Betrieb genommen werden, sobald die Kabelanbindungen geschlossen sind.

Im Mai folgt eine weitere Tafel an der B10 Richtung Esslingen vor dem Dreieck NeckarPark. Die restlichen vier Anzeigen sollen bis Ende Juni 2017aufgebaut sein. Dann kann die IVLZ Autofahrern an allen wichtigen Ein- und Ausfallstraßen in Stuttgart aktuelle Verkehrsstörungen anzeigen. Ein derart dichtes Netz an Informationspunkten mit Variotafeln wird bundesweit einmalig sein.