Presse
  •  

wfv-Pokalfinale weitere drei Jahre im GAZi-Stadion auf der Waldau

06.04.2017 Sport
Der Vertrag für die Austragung des wfv-Pokalfinales im GAZi-Stadion auf der Waldau ist am Donnerstag, 6. April, bis zum Jahr 2020 verlängert worden.

Sybille Hiller, Leiterin der Sportveranstaltungsstätten im Stuttgarter Amt für Sport und Bewegung, und der Geschäftsführende Vizepräsident des Württembergischen Fußballverbandes (wfv), Michael Hurler, haben den Vertrag im GAZi-Stadion auf der Waldau unterzeichnet. Bereits seit drei Jahren bietet das GAZi-Stadion die Kulisse für das jeweilige Pokal-Finalspiel.

"Neben unserem Regelspielbetrieb haben wir mit dem Finaltag der Amateure ein weiteres Highlight im Veranstaltungskalender unseres GAZi-Stadions. Das wfv-Pokalfinale ist immer ein toller Saisonabschluss und es freut mich, dass die gute Zusammenarbeit mit dem wfv eine weitere Fortführung findet", sagte Sybille Hiller.

Finaltag der Amateure am 25. Mai live im Ersten

Michael Hurler zeigte sich ebenfalls zufrieden mit der Vereinbarung: "Ein Finale in diesem Stadion zu spielen, das ist für jeden Fußballer etwas Besonderes. Die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart bietet perfekte Voraussetzungen für ein Fußballfest und mit dem GAZi-Stadion haben wir die ideale Bühne für den Finaltag der Amateure - am 25. Mai live im Ersten."

Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen der Auslosung zum Halbfinale des DB Regio-wfv-Pokals 2016/17 statt. Das Finale im DB Regio-wfv-Pokal findet am 25. Mai 2017 am Finaltag der Amateure statt, an dem deutschlandweit alle Landesverbände ihre Verbandspokalsieger ausspielen.

Das Erste überträgt den Finaltag der Amateure live. Der württembergische Pokalsieger qualifiziert sich direkt für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal 2017/18 und kann sich über ein Heimspiel gegen einen Erst- oder Zweit-Bundesligisten freuen.


Weitere Infos zum DB Regio-wfv-Pokal-Wettbewerb unter www.wuerttfv.de/wfvpokal.