Presse
  •  

OB Kuhn würdigt Arbeit der Polizei

07.04.2017 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat sich bei der Polizei für ihre professionelle Arbeit bedankt. Laut der Kriminalstatistik ist die Zahl der Straftaten in der Landeshauptstadt im letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Besonders erfolgreich sind die Maßnahmen gegen Wohnungseinbrüche, die sich in den vergangenen zwei Jahren annähernd halbiert haben.

OB Kuhn sagte am Freitag, 7. April: "Die heute vorgelegten Zahlen zeigen, dass Stuttgart eine der sichersten Großstädte Deutschlands ist. Das verdanken wir vor allem unseren engagierten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten. Sie machen einen guten Job und sorgen dafür, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart sicher und wohl fühlen können."    

2016 wurden in Stuttgart 58.868 Straftaten registriert. Das ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, wo noch 66.450 Straftaten erfasst wurden. Die Aufklärungsquote der Stuttgarter Polizei liegt im bundesdeutschen Vergleich auf einem sehr hohen Niveau.

Auffallend ist die rückläufige Zahl der Wohnungseinbrüche: sie ist 2016 nochmals um 24,1 Prozent zurückgegangen, nachdem bereits 2015 ein Rückgang von 22,3 Prozent verzeichnet wurde. Die Polizei führt diese Entwicklung auf eine Kombination aus intensiver Präventionsarbeit und schnellem Reagieren vor Ort zurück.

Deutlich weniger Straftaten: die Kriminalstatistik 2016