Presse
  •  

Ausschreibung des Hannsmann-Poethen Literaturstipendiums

24.04.2017 Aktuelles
Die Landeshauptstadt schreibt das Hannsmann-Poethen Literaturstipendium 2018 aus. Es wird im zweijährigen Turnus als Tandem-Stipendium an eine Autorin oder einen Autor aus dem deutschsprachigen Raum sowie an eine Künstlerin oder einen Künstler einer anderen Kunstsparte vergeben. Das Stipendium im Wert von 15.000 Euro beinhaltet zusätzlich die Mietkosten für die Unterbringung in Stuttgart. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2017.

Das Stipendium ist an einen dreimonatigen Aufenthalt in Stuttgart gebunden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen hier gemeinsam ein literarisch-künstlerisches Projekt umsetzen. Kriterien für die Vergabe sind die künstlerische Qualität und der spartenübergreifende Charakter des geplanten Projektes sowie die gemeinsame Arbeitsweise. Das Vorhaben soll einen gesellschaftskritischen Ansatz spiegeln und neue Impulse für das kulturelle Leben entwickeln.

Logo Hannsmann-Poethen-StipendiumBewerbungsschluss für das Hannsmann-Poethen Literaturstipendium 2018 ist der 15. November 2017. Grafik: Stadt Stuttgart
Die Teilnehmer sollen ohne Produktionsdruck kreativ sein können. Sie
arbeiten selbstständig und ungebunden. Das Kulturamt vermittelt Kontakte zu Akteuren des kulturellen Lebens in Stuttgart, um Begegnungen und den Austausch mit der Kulturszene der Landeshauptstadt zu fördern. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen sich bei einer Veranstaltung wie etwa einem Werkstattgespräch der Öffentlichkeit vorstellen. Das Stipendium sollte mit einer Uraufführung oder Präsentation der Arbeit in Stuttgart abgeschlossen werden.

Das innovative, spartenübergreifende Stipendium bringt Literatur mit anderen Kunstformen wie Kunst, Musik, Theater, Film und Neue Medien zusammen. Dadurch kann nicht nur die literarische, sondern die gesamte kulturelle Szene weiter belebt und für neue, ungewohnte Erfahrungen geöffnet werden.

Partner für die Autorin oder den Autor ist das Schriftstellerhaus Stuttgart. Für die Kunstsparte des Tandempartners wird eine zweite Partnereinrichtung festgelegt.

Das Stipendium wurde von dem Autorenpaar Margarete Hannsmann und Johannes Poethen angeregt. Sie lebten und arbeiteten gemeinsam in Stuttgart. Ihr Interesse für die Musik, die Medien und die Bildende Kunst fand auch Eingang in ihre Arbeit, die sich kritisch mit politischen Entwicklungen und dem Zeitgeist auseinandersetzte.

Über die Vergabe des Stipendiums wird 2018 entschieden, ebenso über die Bestimmung des Aufenthalts der Stipendiatinnen und Stipendiaten in Stuttgart. Die Entscheidung trifft eine Fachjury. Deren Mitglieder sind Uta-Maria Heim, Autorin und Hörspiel-Redakteurin des SWR, Boris Michalski, Professor für Medienproduktion und kreatives Projektmanagment, Prof. Elisabeth Schweeger, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württtemberg sowie Adrienne Braun, Kulturjournalistin sowei ein Jurymitglied für den Bereich Musik (zur Zeit noch N.N.).

Die Bewerbungsunterlagen werden eingereicht beim Kulturamt, "Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium", Eichstraße 9, 70173 Stuttgart . Weitere Informationen unter www.stuttgart.de/hannsmann-poethen-literaturstipendium.