Presse
  •  

Start der Aktion "Stadtradeln"

25.04.2017 Verkehr/Mobilität
Anlässlich des 200. Geburtstags der Erfindung des Fahrrads ist die Landeshauptstadt erstmalig vom 1. bis 21. Mai bei der Aktion "Stadtradeln" mit von der Partie. Bei der Aktion sollen von den Teilnehmern möglichst viele Radkilometer gesammelt werden.

Mitmachen können alle Einwohnerinnen und Einwohner, aber auch alle, die in Stuttgart arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams in den Kommunen selbst. Mitglieder der kommunalen Parlamente radeln in Teams mit Bürgern um die Wette.

Radsternfahrt 2016Archivfoto: Andreas Rosar/Stadt Stuttgart
Zum Start der Aktion wird Umweltbürgermeister Peter Pätzold die Radel-Saison mit einem Anradeln in der Hofener Straße am Montag, 1. Mai, um 11 Uhr eröffnen. Treffpunkt ist in derWagrainstraße an der Abzweigung zu den Sportanlagen des Stuttgart-Cannstatter Ruderclubs. Alle Radfahrinteressierten sind eingeladen.

"Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und das Sammeln von Kilometern, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten", sagt Peter Pätzold.


Ab dem 1. Mai wird die Hofener Straße zwischen Zuckerleweg und Abzweigung "Sportanlagen Ruderclub" wieder an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 21 Uhr für den allgemeinen Kfz-Verkehr gesperrt. Fahrradfahrer und Fußgänger können dann die Straße entlang des Neckars bis Oktober autofrei genießen.

Immer mehr Radler in Stuttgart

In Stuttgart sind immer mehr Radler unterwegs: Über 5000 Radfahrer konnten 2016 an Spitzentagen am Fahrradbarometer an der König-Karls-Brücke gezählt werden. "Der lange Atem lohnt sich", sagt Bürgermeister Pätzold. "Diese Entwicklung bestätigt unsere Bemühungen, das Radfahren in Stuttgart besser zu machen und zeigt erste Erfolge."

Aktuell können Radfahrer in Stuttgart auf mehr als 180 Kilometern Radwegen sicher unterwegs sein. Und die Förderung geht weiter: Der Ausbau der Hauptrouten wird beschleunigt, die Abstellanlagen werden erneuert und neue Wegweiser aufgestellt. Das unterstützt auch der Aktionsplan "Nachhaltig mobil in Stuttgart".

"Stadtradeln" ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Über 1700 Mitglieder in 26 Ländern Europas gehören ihm an.

Interessierte können sich unter www.stadtradeln.de/stuttgart anmelden.