Presse
  •  

12. Stuttgarter Fahrradaktionstage - Alles rund ums Rad

10.05.2017 Verkehr/Mobilität
Bei den 12. Fahrradaktionstagen am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Mai, auf dem Schloßplatz steht das Thema Rad mit Informationen, Neuigkeiten und Aktionen im Mittelpunkt. Ob zügig auf dem Weg zur Arbeit, gemütlich oder sportlich in der Freizeit, zu zweit auf dem Tandem, auf dem Kinderrad oder entspannt auf einem Pedelec - Fahrradfahren ist vielfältig, umweltschonend und macht Spaß - und das schon seit 200 Jahren.

"Immer mehr Stuttgarter sind mit dem Rad unterwegs. Kein Wunder: kurze Strecken, auch in der City, legt man am schnellsten mit dem Rad zurück. Aktuell gibt es in Stuttgart rund 650.000 Räder, Tendenz weiter steigend, auch weil der Ansturm auf Pedelecs anhält. Damit Radfahren so attraktiv bleibt, haben wir allein letztes Jahr drei Millionen Euro hierfür investiert", sagt der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold.

An beiden Tagen erwartet die Besucher ab 11 Uhr in der Innenstadt ein abwechslungsreiches Programm: Die Jüngsten dürfen auf einem Geschicklichkeits-Parcours der Polizei ihre Fähigkeiten erproben, für Jugendliche hat die Jugendhausgesellschaft Weilimdorf einen Pump-Track aufgebaut. E-Bikes, Pedelecs und Tandems können getestet werden, und auf der Aktionsfläche sind spektakuläre Rad-Vorführungen zu bestaunen.

Aktion "Stadtradeln"

Zum 200. Geburtstag des Fahrrades macht die Landeshauptstadt erstmalig bei der Aktion "Stadtradeln" mit und stellt diese am Samstag um 15 Uhr auf der Bühne vor.
Passend zum letzten Spieltag des VfB kann um 14 Uhr ein rot-weißes, von der "Neuen Arbeit" zusammengebautes Rennrad mit den Unterschriften der VfB-Spieler ersteigert werden. Der Mindesteinsatz beträgt 500 Euro.
Wer lieber ein günstigeres Fahrrad haben möchte, kann ein solches bei den stündlichen Fahrradversteigerungen um jeweils 12, 13, 14 und 17 Uhr erwerben. Weil Retro-Räder gerade "in" sind, wird als besonderes Schmankerl um 13 Uhr ein Oldtimer-Rad versteigert. 
Unter dem Motto "Jubiläumstour" startet außerdem die nachhaltigste Roadshow der Welt als Lastenfahrrad-Flotte auf dem "Sattelfest" ihre Tour durch Baden-Württemberg.

Neben Beratung und Unterstützung für den Fahrradkauf gibt es an den Infoständen Kartenmaterial und Tourenvorschläge für Freizeit- und Alltagsradler. Beim kostenlosen Radservice der Initiative "Radkultur" und der "Neuen Arbeit" können Besucher zudem ihre eigenen Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüfen lassen. Dabei werden kleinere Mängel direkt vor Ort behoben. Unter dem Motto "Ihr altes Rad für einen guten Zweck" können Fahrräder beim Stand "Fahrräder für Afrika", alte Schläuche sowie Reifen zum Recyceln am Stand der "Neuen Arbeit" abgegeben werden. A lt, selten und kostbar sind die original erhaltenen Fahrräder aus verschiedenen Epochen, die beim RSV Wendlingen zu bestaunen sind.

Bei geführten Touren lässt es sich am Samstag in die Pedale treten. Es werden attraktive Strecken in und um Stuttgart zum "Selbsterfahren" angeboten.

"FahrRad statt Feinstaub"

Zum Mitradeln rufen am Sonntag unter dem Motto "FahrRad statt Feinstaub" der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sowie andere Fahrrad-Verbände bei der RadSternfahrt BW auf. Von sieben Startpunkten in Reutlingen, Geislingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Weil der Stadt und Herrenberg geht es auf autofreien Straßen auf den Stuttgarter Schloßplatz, auf dem das große Abschlussfest die Fahrradaktionstage beschließt. D abei sind Bürgermeister Peter Pätzold und Verkehrsminister Winfried Hermann als Schirmherr der RadSternfahrt, die die ankommenden Radler gegen 14 Uhr begrüßen.

Die Fahrradaktionstage sind eine feste Institution im Veranstaltungskalender der Stadt und für Stadtverwaltung, Politik, Verbände und die Radindustrie eine Plattform, um Bürgerinnen und Bürger direkt anzusprechen. "Das Fahrrad und der Radverkehr werden an zwei Tagen aus den verschiedensten Blickwinkeln gezeigt, so dass sich Interessierte einen Überblick verschaffen können und auf alle ihre Fragen eine kompetente Antwort erhalten, auch der Spaß am Radfahren wird nicht zu kurz kommen", erklärt der städtische Fahrradbeauftragte Claus Köhnlein.

Weitere Informationen unter www.stuttgart.de/fahrradaktionstage und www.radsternfahrt-bw.de.