Presse
  •  

25 Jahre Städtepartnerschaft Stuttgart-Samara: Beginn des "Jubiläums-Sommers" am 13. Mai beim Tag der offenen Tür im Rathaus

12.05.2017 Internationales
Stuttgart und die russische Stadt Samara feiern den 25. Jahrestag ihrer Partnerschaft. Zum Jubiläum haben beide Städte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das die Bandbreite ihrer Beziehung widerspiegelt. Am Samstag, 13. Mai, wird die Städtepartnerschaft beim Tag der offenen Tür im Stuttgarter Rathaus thematisiert.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagt anlässlich des Jubiläums: "Das 25-jährige Jubiläum feiern wir mit über 40 Veranstaltungen und Begegnungen in Stuttgart und Samara. Vom Schul-, Jugend- und Sportaustausch über Filmwochen, Vorträge und Theaterprojekte bis hin zur stuttgartnacht am 14. Oktober." In Zeiten weltpolitischer Unsicherheiten sei die Förderung des gegenseitigen Kennenlernens zwischen den Menschen wichtiger denn je, so der OB.

Kuhn weiter: "Wenn die Menschen die Möglichkeit haben, Kultur und Tradition des jeweils anderen verstehen zu lernen, haben populistische Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz. Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter sind herzlich eingeladen, Einblicke in unsere russische Partnerstadt zu erhalten und aktive Völkerverständigung zu erleben."

Nach den russischen Filmtagen im Theater am Olgaeck im April startet das Samara-Programm nun mit dem Tag der Offenen Tür im Rathaus am 13. Mai in einen 'Jubiläums-Sommer'. Die Abteilung Außenbeziehungen lädt die Stuttgarter ein, sich über Arbeit und Projekte der Stadtverwaltung und ihrer Partner zu informieren.

Wer möchte, kann ausprobieren Kyrillisch zu schreiben und eine ganz persönliche Botschaft an Samara formulieren. Die daraus entstehenden Grußbotschaften werden im weiteren Verlauf des Jubiläums zum Einsatz kommen und auch in Samara gezeigt.

Die jüngste der 10 Stuttgarter Städtepartnerschaften

1992 unterzeichneten der damalige Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel und sein russischer Kollege Oleg Sysujew die Partnerschaftsvereinbarung. Sie ist die jüngste der 10 Stuttgarter Städtepartnerschaften.

Die beiden Städte verbinden viele Gemeinsamkeiten: Sie bilden das politische, kulturelle, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum ihrer Region. Außerdem sind sie Verkehrsknotenpunkte mit internationalen Flughäfen und wichtige Standorte der Fahrzeugindustrie ihres Landes.

Darüber hinaus pflegen beide eine Partnerschaft mit der amerikanischen Stadt St. Louis. Die städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit wird von beiden Seiten mit großem Engagement gelebt und gestaltet. Sie ist breit aufgestellt und erstreckt sich unter anderem auf die Bereiche Schule, Kirche, Kultur, Sport, Wissenschaft, Wirtschaft und Medizin.

Samara ist eine Industriestadt im Süden des europäischen Teils Russlands und mit rund 1,2 Millionen Einwohnern die neuntgrößte Stadt des Landes.

Weitere Informationen zum Jubiläum unter www.stuttgart.de/jubilaeum-stuttgart-samara. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Auch eine Jubiläumsbroschüre steht zum Download bereit und ist erstmals am Tag der offenen Tür im Rathaus in Papierform erhältlich. Sie gibt u.a. einen Überblick über die Geschichte und die Vielfalt der Partnerschaft.