Presse
  •  

Patin werden für eine junge Familie - Initiative "Z" sucht Ehrenamtliche

17.05.2017 Bürgerengagement
Die städtische Initiative "Z" - "Z"eit und Her"Z" vermittelt engagierte Frauen als Kontaktpersonen für junge Stuttgarter Familien. Da die Nachfrage derzeit groß ist, sucht die Initiative dringend neue Freiwillige.

Viele Familien sind wegen eines Arbeitsplatzes aus anderen Bundesländern nach Stuttgart gezogen, manche erst vor kurzem, andere vor einigen Jahren. Sie haben keine Verwandten in räumlicher Nähe, wünschen sich aber den Kontakt zu einer älteren Bezugsperson als Familienpatin für ihre Kinder. Mütter wünschen sich oft eine ältere, lebenserfahrene Gesprächspartnerin. Besonders Alleinerziehende sind dankbar für ein paar Stunden Entlastung. 

Familienpatinnen sind eine Art Tante oder Oma auf Zeit. Sie spielen mit den Kindern, schenken ungeteilte Aufmerksamkeit und beteiligen sich an gemeinsamen Unternehmungen. Die Ehrenamtlichen engagieren sich zwei bis drei Stunden pro Woche, zunächst für die Dauer eines Jahres. Offenheit, Kontaktfreudigkeit und Erfahrung im Umgang mit Kindern sind gute Voraussetzungen. Eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich.

Die Mitarbeiterinnen der Initiative "Z" unterstützen im persönlichen Gespräch bei der Klärung von Interessen und Vorstellungen und bieten professionelle Vorbereitung und Vermittlung an. Es gibt regelmäßige Austauschtreffen mit anderen Freiwilligen sowie feste Ansprechpartnerinnen während der Familienpatenschaft. Fahrtkosten werden über eine monatliche pauschale Aufwandsentschädigung erstattet.

Frauen, die sich als Familienpatinnen engagieren möchten, können sich ab sofort zu einem persönlichen Gespräch anmelden. Ein Vorbereitungstreffen ist Anfang Juni geplant.

Kontakt: Christine Heppner, Telefon 216-80335, E-Mail christine.heppner@stuttgart.de