Presse
  •  

Baubeginn bei der Verlegung der Benzstraße im NeckarPark

22.05.2017 Bauen

Die ersten Maßnahmen für die Verlegung der Benzstraße in Bad Cannstatt haben begonnen. Während der Bauzeit wird der Verkehr über die vorhandenen Fahrspuren geführt. Bauarbeiten, die eine eingeschränkte Nutzung der Fahrspuren erforderlich machen, finden zu verkehrsarmen Zeiten nachts oder an spielfreien Wochenenden des VfB statt.


Als Voraussetzung für die Erschließung und die weitere Bebauung des Areals Neckarpark wird als erstes großes Teilprojekt die Benzstraße um etwa 120 Meter in Richtung Norden verschoben und eine Verbindungsstraße zwischen der Mercedesstraße und der neuen Benzstraße gebaut. Dabei muss die Rampe zum Wasentunnel  verlegt werden. Mit den Straßenbauarbeiten wird ein neuer Abwasserhauptsammler in der Benzstraße errichtet. In den neuen Kanal werden Wärmetauscher eingesetzt, die zusammen mit der in Planung befindlichen Heizzentrale Wärmeenergie für den NeckarPark erzeugen.

Mit der Verlegung der Benzstraße entstehen zirka 21.000 Quadratmeter Straßen und 12.600 Quadratmeter verkehrsberuhigte Bereiche und Geh- und Radwege, die überwiegend versickerungsfähige Beläge bekommen. Damit soll die ökologisch wichtige Rückhaltung von Regenwasser erreicht werden. An Kreuzungen und Fußgängerüberwegen werden fünf Lichtsignalanlagen aufgestellt, die bisher vorhandene Anlagen teilweise ersetzen. Weiterhin werden 130 Bäume am Straßenrand gepflanzt.

Im Oktober 2016 begann das Garten-, Friedhofs- und Forstamt mit der Umsiedelung der Eidechsen und der Anlage des Quartiersparks, dem zentralen Platz des Areals mit rund 9000 Quadratmetern Grünfläche. Inzwischen stehen die Landschaftsbauarbeiten kurz vor dem Abschluss, so dass der Park im Sommer 2017 für die Öffentlichkeit freigegeben werden kann.

Erste Arbeiten starten Mitte 2017

Erste Arbeiten für Gewerbeimmobilien privater Investoren starten Mitte 2017. Weitere Hochbauten, einschließlich der Wohnbebauung, folgen dann in Abschnitten bis voraussichtlich 2023.

Ab Mitte 2018 werden die Arbeiten für weitere Erschließungsstraßen, Wege und Plätze im NeckarPark beginnen. Es ist geplant, diese bis 2022 fertig zu stellen.

Auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs in Bad Cannstatt entsteht das 25 Hektar große Wohn- und Gewerbegebiet NeckarPark. Es bietet Wohnraum für rund 2000 Menschen sowie Gewerbegebäude, die gleichzeitig als Lärmschutzschirm für die Wohnbebauung dienen. Zudem werden Parks, Plätze, Grünflächen und Straßen angelegt sowie ein Schulgebäude mit Räumen für Kindergartengruppen und ein Sportbad gebaut.

Bis zum Jahr 2020 wird das Tiefbauamt bei dem ersten großen Teilprojekt für die Erschließung des NeckarParks 33 Millionen Euro umsetzen.