Presse
  •  

Stuttgart bewirbt sich als Spielort für die Fußball-Europameisterschaft 2024

31.05.2017 Sport
Stuttgart wird sich als Spielort für die Fußball-Europameisterschaft 2024 bewerben. Das hat der Verwaltungsausschuss am Mittwoch, 31. Mai, beschlossen. Bereits bei der Europameisterschaft 1988 und der Weltmeisterschaft 2006 war die Landeshauptstadt Spielort.

Anfang Februar hatte Oberbürgermeister Fritz Kuhn gemeinsam mit dem Betreiber der Mercedes-Benz Arena, der Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG und der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH, gegenüber dem DFB das Interesse der Landeshauptstadt als Spielort bekundet. Die Stuttgarter Bewerbung wird dem DFB jetzt übermittelt. Am 15. September entscheidet das DFB-Präsidium dann über die zehn Spielorte, mit denen der Verband in das internationale Bewerbungsverfahren gehen wird. Im September 2018 bestimmt die UEFA den Ausrichter der EURO 2024.

Neben Stuttgart haben auch die Städte Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mönchengladbach, München und Nürnberg Interesse, als Spielort berücksichtigt zu werden.