Presse
  •  

Veranstaltungen zum Tag der Artenvielfalt 2017

08.06.2017 Umwelt
Zum Tag der Artenvielfalt am Sonntag, 18. Juni, bietet das Amt für Umweltschutz gemeinsam mit den Hohenheimer Gärten der Universität Hohenheim und der vhs ökostation auf dem Wartberg ein vielfältiges naturkundliches Programm an. Angebote der NABU Gruppe Stuttgart, der Staatsschule für Gartenbau und dem Freundeskreis 70599 ergänzen das Programm. Gemeinsames Ziel aller Beteiligten ist es, Natur und Artenvielfalt zu schützen und über das Naturerleben Verständnis für die Belange von Natur und Arten zu wecken. Die Vielfalt von Tieren und Pflanzen in einer Großstadt ist Voraussetzung für intakte Erholungsräume und Lebensqualität.

Das Magazin GEO veranstaltet seit 1999 jährlich den GEO-Tag der Natur (ehemals GEO-Tag der Artenvielfalt) und lädt Experten und interessierte Laien zu einer "Inventur" der heimischen Flora und Fauna ein. Die Stadt Stuttgart beteiligt sich zum vierten Mal an der Aktion.

Die aufgelisteten Führungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wettertaugliche Kleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert, nützlich ist ein Fernglas sowie Proviant.