Presse
  •  

Gesundheitsförderung in Stuttgarter Kitas

03.07.2017 Gesundheit
Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, und Alexander Sikler, Leiter der Gesundheitsförderung der AOK Stuttgart-Böblingen, haben am Montag, 3. Juli, in der Kita Duisburger Straße die Kooperation vorgestellt, die durch das Präventionsgesetz möglich wird. Beide Partner erklärten die Bausteine der Zusammenarbeit. Gleichzeitig fand eine Bewegungsstunde für Kinder der Einrichtung statt.

"Mit der AOK Stuttgart-Böblingen konnten wir einen Partner gewinnen, der dieselben Ziele verfolgt. Wir setzen uns gemeinsam für mehr Bewegung in den Kitas ein", sagte Sportbürgermeister Dr. Schairer. "Ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind Grundlagen für die gute Entwicklung eines Kindes. Daher bin ich glücklich, dass wir heute diese Partnerschaft eingehen."

Gesundheitsförderung in Stuttgarter KitasGemeinsamer Einsatz für mehr Bewegung in Kitas: Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, und Alexander Sikler, Leiter der Gesundheitsförderung der AOK Stuttgart-Böblingen, bei der Vorstellung der Kooperation in der Kita Duisburger Straße. Foto: Ferdinando Iannone
Alexander Sikler stellte fest: "Die Kooperation mit der Landeshauptstadt Stuttgart und die Integration des AOK-Programms 'JolinchenKids' im Rahmen von 'kitafit' unterstützt spielerisch und vor allem dauerhaft Kitas bei der Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen und bindet gleichzeitig die Eltern aktiv ein."


Das 2015 verabschiedete Präventionsgesetz stärkt die Zusammenarbeit der Krankenversicherungen und Kommunen in den Lebenswelten der Kitas, Schulen und Betriebe. Die vorgestellte Kooperation ist in dieser Form eine der ersten zwischen einer Kommune und einer Krankenkasse, die aufgrund des neuen Gesetzes zustande kommt. Über den Kooperationsvertrag stellt die AOK für präventive Maßnahmen rund 50.000 Euro bereit.

Das Amt für Sport und Bewegung setzt besonders auf den Baustein gesunde Bewegung. Neben Bewegungsangeboten für Kinder zählen dazu auch Schulungen für Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sowie Eltern-Kind-Aktionen, damit die Kinder bewegungsaktiver aufwachsen und bereits ab der Grundschule über eine gute Fitness verfügen.


Dass die Kinder der Kita Duisburger Straße mit Begeisterung bei der Sache sind, zeigten sie bei der parallel stattfindenden Bewegungsstunde im Rahmen des Programms "kitafit". Die Sportwissenschaftlerin Sophia Zimpfer vom Amt für Sport und Bewegung zeigte, wie die jungen Teilnehmer zu gesunder Bewegung motiviert werden können.

Weitere Informationen zum Thema "kitafit" sind beim Amt für Sport und Bewegung, Sophia Zimpfer, Telefon 216-99859, E-Mail sophia.zimpfer@stuttgart.de sowie unter www.stuttgart.de/kitafit und bei der AOK Stuttgart-Böblingen erhältlich. Infos zu "JolinchenKids" gibt es bei AOK-Gesundheitsexpertin und Diplom-Oecotrophologin Andrea Scholpp, Telefon 0711/2069-5435, E-Mail andrea.scholpp@bw.aok.de oder unter www.jolinchenkids.de.