Presse
  •  

Pflanzenviren als Bio-Bausteine für Technik und Medizin

11.07.2017 Bildung
Im Rahmen der Vortragsreihe "Wissenschaft im Rathaus" berichtet die Biologin Professorin Dr. Christina Wege (apl.), Institut für Biomaterialien und biomolekulare System (IBBS) der Universität Stuttgart, am Dienstag, 18. Juli, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal, drittes Obergeschoss des Rathauses, über ihre Forschungen zum Thema "Pflanzenviren als Bio-Bausteine für Technik und Medizin".

Mit ihren Untersuchungen hat Dr. Wege dazu beigetragen, das Virusgeschehen zu entschlüsseln und nützliche Nanogerüste aus viralen Komponenten zu entwickeln. Dr. Wege erläutert, wie in Stuttgart "Funktionsträger", die auf Tabakmosaikviren basieren, für leistungsfähige Biosensoren und elektronische, technische und diagnostische Anwendungen von der Medizin bis hin zur Umweltanalytik erprobt werden. Dabei geht sie auch auf die unterschätzte Rolle der Pflanzenviren bei der Nahrungsmittelproduktion in wärmeren Regionen ein.

Pflanzenviren begleiten den Menschen und seine Nutzpflanzen seit Jahrtausenden, und seit mehr als einem Jahrhundert spielen sie eine wichtige Rolle in Forschung und Technik. Die Multitalente sind manchmal Schädlinge mit großen Auswirkungen auf die Wirtschaft, dann wieder nützliche Symbionten. Zugleich stellen sie Modellsysteme für Medizin, Biologie und Biophysik dar und sind immer häufiger Lieferanten für Nanotechnik und "intelligente" Funktionsmaterialien.

Christina Wege, geboren 1966, studierte an der Universität Hamburg Diplom-Biologie und Journalistik. 1998 promovierte sie an der Universität Stuttgart über Geminiviren, 2007 habilitierte sie über Molekularbiologie und Pflanzenviren. Seit 2011 ist Dr. Wege außerplanmäßige Professorin am IBBS und hat einen interdisziplinären Schwerpunkt zu neuen Tabakmosaikvirus-basierten funktionellen Nanostrukturen aufgebaut. Gemeinsam mit apl. Professor Günter Tovar vom Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie (IGVP) koordiniert sie das von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte interdisziplinäre Projekthaus NanoBioMater.

Veranstalter der Vortragsreihe "Wissenschaft im Rathaus" ist das Kulturamt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Reihe "Wissensforum Rathaus" finden sich unter www.stuttgart.de/wissenschaft/vortraege.