Presse
  •  

Kinderbeteiligung feiert Erfolge: Wunsch für eine Eisdiele erfüllt

24.07.2017 Stadtbezirke
Manchmal werden Kinderwünsche wahr - jedenfalls in Plieningen-Birkach, wo ein Anliegen der Kinder aus dem Kinderforum im Oktober vergangenen Jahres erfolgreich in die Tat umgesetzt wurde. Die Schüler der Grundschule Birkach hatten sich in ihrem Stadtbezirk eine Eisdiele gewünscht. Rechtzeitig zur Eissaison hat diese in der Alten Dorfstraße 1A eröffnet. Als Dankeschön erhielten die Kinder der beteiligten Grundschule am 24. Juli eine Kugel Eis, um den Erfolg der Kinderbeteiligung zu feiern.

Stuttgart-Eiscafe Stern in Stuttgart BirkachFreuen sich über die neue Eisdiele in ihrem Bezirk: Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Birkach. Foto: Leif PiechowskiBeteiligt am Kinderforum waren auch die Kinder des Palotti Kindergartens, der Tageseinrichtung Köpferstraße, der Körschtalschule und der Grundschule Birkach. Sie konnten Wünsche und Ideen für ihren Stadtbezirk und ihre Schulen oder Einrichtungen äußern. Paten kümmern sich seither um die Erfüllung der jeweiligen Wünsche oder Aufgaben.

Ein weiterer Wunsch der Grundschule Birkach war ein Pumptrack. Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt prüft derzeit den Vorschlag und sucht nach einer geeigneten Fläche. Auch die Wünsche von Schülern der Körschtalschule konnten teilweise schon in die Tat umgesetzt werden. Der Förderverein Körschtalschule übernimmt die Kosten für die Anschaffung einer Tischtennisplatte. Der ideale Standort muss allerdings mit verschiedenen Fachämtern abgestimmt werden. Weiter wünschten sich die Körschtalschüler schönere Außenwände unter der Überdachung für ihre Schule. Während der Aktivtage haben sie sich diesen Wunsch mit eigener Beteiligung erfüllt. Außerdem wurde auf Vorschlag der Kinder der Sandkasten auf dem Schulhof gereinigt. Weitere Gestaltungswünsche werden erst mit dem anstehenden Umbau der Schule umgesetzt werden.

Der Wunsch der Palotti-Kindergartenkinder, einen Einkaufsladen im Bereich Schönbergblick zu bauen, damit ihre Eltern es nicht mehr so weit zum Einkaufen haben, konnte leider nicht umgesetzt werden. Als kleine Entschädigung wird das Siedlungswerk aber bei einem ersten Spatenstich des Pallotti-Areals einen Eiswagen organisieren und den Kindern ein Eis spendieren.

Kinderbeteiligung in den Stadtbezirken etablieren

Auch in anderen Stadtbezirken finden regelmäßig Kinderbeteiligungen statt, meist in Form von Kinderforen, an denen sich Schulen und Kitas, sowie weitere Einrichtungen beteiligen können. Um Kinderbeteiligungen künftig in allen Stadtbezirken mindestens einmal in einer Kindergeneration zu etablieren, hat das Kinderbüro dem Gemeinderat den Vorschlag unterbreitet, diese regelmäßig und verbindlich alle fünf bis sieben Jahre zu veranstalten. Die Stadtbezirke stehen diesem Vorschlag grundsätzlich positiv und aufgeschlossen gegenüber.

"Beteiligungsprozesse sind für Kinder eine wichtige Erfahrung. Sie bringen sich ein und gestalten ihre Lebenswelt im Stadtbezirk mit", sagte Maria Haller-Kindler, Kinderbeauftragte der Stadt Stuttgart. "Wenn sie, wie in Birkach, etwas bewirken können, sind das prägende Erfahrungen, wie Demokratie funktioniert und dass es sich lohnt mitzugestalten."

Hintergrund

Durch die Änderung der Gemeindeordnung vom 1. Dezember 2015 werden Kinder verstärkt an Planungs- und Gestaltungsprozessen beteiligt. Diese besagt, dass "die Gemeinde Kinder und Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen soll". Durch die Einführung verbindlicher Konzepte zur Kinderbeteiligung ist Stuttgart auf diesem Gebiet Vorreiter und Vorbild für andere Städte und Gemeinden.