Presse
  •  

Elektromobilität: Stadt testet zwei StreetScooter

05.10.2017 Verkehr/Mobilität
Die Stadt Stuttgart testet bis Ende des Monats zwei StreetScooter. Die vollelektrischen Fahrzeuge der Deutschen Post AG werden vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) genutzt. Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Donnerstag, 5. Oktober, das erste Fahrzeug entgegengenommen und ist auf dem Karlsplatz eine Proberunde gefahren.

OB Kuhn sagte: "Diese Fahrzeuge verursachen kein Stickoxid und kein CO2. Das ist wichtig in unseren Bemühungen für saubere Luft im Kessel. Daher haben wir insgesamt ein großes Interesse an allen Formen der Elektromobilität. Gerne machen wir den Praxistest mit den StreetScooter."

Die Landeshauptstadt erneuert ihren Fuhrpark und stellt ihn systematisch auf emmissionslose oder -arme Fahrzeuge um. Aktuell sind für die Stadt acht Hybridfahrzeuge, neun vollelektrische Pkw, 16 E-Roller und 25 Pedelecs im Einsatz. Zudem erprobt das Garten-, Friedhofs- und Forstamt drei elektrische Lastenräder. Bis Mitte 2018 wird die Stadt weitere 45 vollelektrische Pkw erwerben. Es handelt sich dabei um turnusgemäßen Ersatz für ältere Fahrzeuge. Auf der "Grünen Liste" zum Doppelhaushalt schlägt die Verwaltung dem Rat vor, insgesamt weitere 1,2 Millionen Euro für den Fonds "Emmissionsarmes Fahren" aufzunehmen. Damit sollen jährlich 300.000 Euro für die Umstellung auf alternative Antriebstechniken investiert werden.

AWS-Geschäftsfüher Dr. Thomas Heß erklärte: "Keine Abgase, kein Motorenlärm - das zeichnet die StreetScooter aus. Ökologisch ist das der richtige Weg. Jetzt werden wir testen, ob die Fahrzeug sich auch im Alltag bewähren, vor allem wie sie mit Stuttgarts herausfordernder Topographie und dem Verkehrsaufkommen zurechtkommen. Innerstädtisch wollen wir möglichst weitgehend Fahrzeuge mit Elektroantrieb einsetzen." Die beiden vollelektrischen Kleintransporter sollen für den stadtinternen Postverkehr und den Transport größerer Gegenstände genutzt und getestet werden. Es handelt sich um die beiden Testfahrzeuge StreetScooter Pick-up, ausgestattet mit einer Pritsche und StreetScooter Work L Box, versehen mit einem Kofferaufbau.

Sabine Kaltenbach, Vertriebsdirektorin Öffentlicher Sektor der Deutschen Post AG, sagte: "Die Deutsche Post setzt mittlerweile über 500 StreetScooter in Baden-Württemberg ein, davon allein 20 in der Stuttgarter Innenstadt. Wir hoffen, dass die Stadt Stuttgart mit den Elektrofahrzeugen genauso zufrieden ist, wie unsere Zusteller, die täglich damit zu ihren Kunden unterwegs sind".