Presse
  •  

Die Linie U12 ist fertig

06.12.2017 Aktuelles
Die Fahrgäste der SSB im Neckartal zwischen Hofen, Mühlhausen und Remseck kommen ab Samstag schneller zum Hauptbahnhof. Mit der erweiterten Strecke der Stadtbahnlinie U12 verkürzt sich ihre Fahrtzeit in die Innenstadt um fünf Minuten. Am Samstag, 9. Dezember, eröffnet Oberbürgermeister Fritz Kuhn die neue Streckenführung und die neuen Haltestellen Bottroper Straße und Budapester Platz.

Die Linie U12 ist fertigDie neue Haltestelle Bottroper Straße. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Die Bürgerinnen und Bürger sind zur Eröffnung herzlich eingeladen. Die Eröffnungsfeier beginnt um 10.50 Uhr an der neuen Haltestelle Bottroper Straße. Dort sprechen die Bezirksvorsteherin von Münster, Renate Polinski, und Bad Cannstatts Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler. Im Anschluss starten die beiden Eröffnungszüge ihre Parallelfahrt bis zur neuen Haltestelle Budapester Platz im Europaviertel.

An der Haltestelle Budapester Platz sprechen um 11.25 Uhr Oberbürgermeister Fritz Kuhn als Aufsichtsratsvorsitzender der Stuttgarter Straßenbahnen AG, Wolfgang Arnold, Vorstandssprecher und Technischer Vorstand der SSB, und Gerd Hickmann, Leiter der Abteilung Öffentlicher Verkehr im Verkehrsministerium Baden-Württemberg. Zur Einweihung tauft OB Kuhn zusammen mit Kindern der KiTa Tunzhofer Straße einen Stadtbahnwagen auf den Namen "Europaviertel". Von 10.30 bis 16 Uhr findet an dieser Haltestelle außerdem ein kleiner Weihnachtsmarkt statt.

Um 12 Uhr nimmt die Linie U12 dann ihren regulären Betrieb auf. Fahrgäste können anschließend während des restlichen Eröffnungstags kostenlos mitfahren. Fortan fährt die Linie dauerhaft von Dürrlewang über Hauptbahnhof, Budapester Platz und Hallschlag bis Remseck. Neu erbaut wurden dafür in der letzten Phase die Streckenabschnitte vom Hallschlag bis zur Aubrücke mit der neuen Haltestelle Bottroper Straße und der Abschnitt im Europaviertel zwischen Hauptbahnhof und Nordbahnhofstraße mit der neuen Haltestelle Budapester Platz. Tagsüber fährt die Linie alle zehn Minuten. Mit der neuen Streckenführung fährt die Linie nicht mehr durch die Friedhofstraße und hält nicht mehr an der Haltestelle Stadtbibliothek. Auch der Halt Pragfriedhof entfällt.

Die Kosten für die neuen Strecken betragen rund 200 Millionen Euro. Finanziert wurden sie zu 60 Prozent vom Bund. Land und SSB übernahmen je 20 Prozent. Auf der gesamten U12-Strecke können jetzt 80-Meter-Züge eingesetzt werden.

Einen Überblick über alle Änderungen, die das neue Netz 2018 mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 mit sich bringt, finden Sie unter www.stuttgart.de/netz2018.