Dienst-Ruf-System (DRS) für Behinderte - Hilfe beim Tanken

Das Dienst-Ruf-System (DRS), ein mobiles, kabelloses Funk-Ruf-System, gibt es an Autobahn-Tankstellen und an mehreren Tankstellen in Stuttgart. Mit dem DRS-Sender in der Hand des Autofahrers und dem DRS-Empfangsgerät an der Tankstelle wird das anstrengende und mit Risiken verbundene Tanken für behinderte Autofahrer zu einem normalen Vorgang.

Ohne Bindung an eine bestimmte Kraftstoffmarke können behinderte Autofahrer mit ihrem DRS-Sender jede "DRS-Tankstelle" anfahren. Mit dem Sender wird das Empfangsgerät angefunkt und das Tankstellenteam bestätigt das empfangene Signal mit einer Rückmeldung für den gehandicapten Autofahrer. Dieser kann nun die Zapfsäule anfahren und in Ruhe abwarten, bis er bedient wird.

Logo Dienst-Ruf-System DRS
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter