Architektenkammern und Verbände

Architektenkammer Baden-Württemberg

Architektur ist nach Vitruv "die Mutter aller Künste und die öffentlichste". Ihr kommt eine entscheidende Rolle in unserer Gesellschaft zu.
Jeder, der qualitätvoll baut, trägt einen kleinen Teil zum großen Mosaik Baukultur bei. Auf den Internetseiten der Architektenkammer Baden-Württemberg finden Architekten und auch Bauherren Informationen rund um die Themen Architektur und Bauen.

Die Architektenkammer im Internet (www.akbw.de)

Architektenkammer Baden-Württemberg - Arbeitskreis ArchitektinnenVergrößern
Logo Architektenkammer

Architekturforum Baden-Württemberg

Ob Sie gerne Ausstellungen besuchen, Vorträge hören oder sich für Seminare interessieren: hier finden Sie Veranstaltungen rund ums Thema Architektur und Baukultur. Im Interesse eines möglichst um- fassenden Angebots sind verschiedene Organisatoren an dem Kalender beteiligt.

Das Architekturforum im Internet (www.architekturtreff.de)

Logo Architekturtreff
Logo Architekturtreff

Bund Deutscher Architekten BaWü

Im Jahr 1903 wurde der Bund Deutscher Architekten BDA als Vereinigung freiberuflich tätiger Architektinnen und Architekten gegründet, um eine qualitative Verbesserung der gebauten Umwelt zu erreichen. Der Bund Deutscher Architekten BDA

fördert

  • die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung
    gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt
  • das Ansehen des freien geistigen Berufs des Architekten,
  • die Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieder als freie Architekten.

unterstützt

  • Innovationen im Planen und Bauen
    durch Lehre und Forschung,
  • den freien geistigen Wettbewerb zur
    Erzielung kreativer Lösungen,
  • das Zusammenwirken aller am Planungsprozess Beteiligten.

steht für

  • eine von sachfremden Interessen unabhängige Planung,
  • eine Aufgabentrennung zwischen Auftraggeber,
    Architekten und Bauausführenden,
  • eine kritische Auseinandersetzung in allen Bereichen
    des Planens und Bauens auch in der Öffentlichkeit.

Für seine Überzeugungen tritt der BDA aktiv ein. Auf dem Weg zu einer von der Öffentlichkeit getragenen Baukultur informiert der BDA über den Nutzen und den Wert architektonischer Qualität. Ohne sich partei­politisch zu betätigen, nimmt er zur Verwirklichung seiner Ziele Einfluss auf die politische Willensbildung.

Der Bund Deutscher Architekten im Internet
(www.bda-bawue.de)

Logo Bund Deutscher Architekten BaWü
Logo Bund Deutscher Architekten BaWü

Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung hat das Ziel, Städtebau und Landesplanung in Wissenschaft und Praxis zu fördern. Sie erfüllt dies, indem sie sich durch wissenschaftliche Arbeiten und Gutachten, in Vorträgen und auf Tagungen, mit den Problemen der räumlichen Umwelt auseinandersetzt, die gewonnenen Erkenntnisse auswertet und der Öffentlichkeit zugänglich macht. Sie bietet auch ein Forum, wo unterschiedliche Gruppierungen der Gesellschaft und an der Stadtentwicklung interessierte Kreise der Wirtschaft mit Fachleuten der Planung zur Diskussion zusammengeführt werden.

Die DASL im Internet (www.dasl.de)

Logo der Deutschen Akademie für Städtbau und Landesplanung
Logo der Deutschen Akademie für Städtbau und Landesplanung

Informationskreis für Raumplanung e.V.

Der Informationskreis für Raumplanung (IfR) e.V. ist ein bundesweit tätiger Fach- und Berufsverband von und für Planerinnen und Planer.

Der 1975 gegründete IfR vertritt ein weit gefasstes Verständnis von Planung, das sich an Prinzipien der nachhaltigen Raumentwicklung und der partizipativen Planung orientiert. Die Handlungsfelder einer nachhaltigen und am Gender Mainstream orientierten Raum- und Siedlungsentwicklung sind umfassend: Stadterneuerung und Stadtumbau, Vitalisierung des Stadtrands und der Innenstädte sowie stadtregionale Entwicklung.
Zu den Zielen des Informationskreises für Raumplanung gehört es, aktuelle (raum)planerische Entwicklungen aufzugreifen, zu diskutieren und weiterzuentwickeln. In diesem Sinne kann Bürgerbeteiligung im Internet dazu beitragen, dass die Akzeptanz städtebaulicher Planungen durch die Bevölkerung erhöht und der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern intensiviert wird. Das Internet eröffnet die Chance, einer breiten Bevölkerungsschicht Informationen über Entwicklungen und geplante Veränderungen der Stadt zur Verfügung zu stellen. Dadurch kann die Kommunikation in der und über die Stadt ausgebaut und die lokale Demokratie gefördert werden.
Der IfR honoriert die bürgernahe und überzeugende Präsentation von planungsbezogenen Informationen im Internet durch die jährliche Vergabe des "IfR-Internetpreises".

Der IfR im Internet (www.ifr-ev.de)

Logo Informationskreis für Raumplanung
Logo Informationskreis für Raumplanung