Wangen - Bezirksvorsteherin Beate Dietrich

Geboren 1957, verheiratet, ein erwachsener Sohn, Stuttgarterin seit 1978.

Beruflicher Werdegang

Seit 1987 bin ich bei der Landeshauptstadt Stuttgart in verschiedenen Bereichen des Sozialamtes und im Referat Soziales, Jugend und Gesundheit, zuletzt als stellvertretende Verwaltungsleiterin des Sozialamtes beschäftigt und seit Juli 2007 Bezirksvorsteherin von Wangen.

Berufsbegleitend habe ich die Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst und eine systemische Ausbildung gemacht sowie an der Fernfachhochschule Riedlingen Betriebswirtschaftslehre studiert.

Beate Dietrich. Foto: privat

Hobbies

Für richtige Steckenpferde bleibt außer während des Urlaubs kaum Zeit, so dass meine Schnitzmesser die meiste Zeit des Jahres unbenutzt im Schopf liegen (neben dem Gartengerät, denn auch der Garten könnte etwas mehr Zuwendung gut gebrauchen).

Ziele für Wangen

Ich lebe ausgesprochen gerne in "meinem Stadtbezirk" und freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, Wangen und damit auch Stuttgart mit zu gestalten. Gerade in den kleineren Stadtbezirken halte ich es für wichtig, die Stuttgarter Themen zu vermitteln und sie mit Hilfe der Fachämter auf Stadtbezirksebene herunter zu brechen. Gemeinsam mit dem Bezirksbeirat und den örtlichen Akteuren, den Verantwortlichen in den Vereinen, Kirchen, Organisationen und Einrichtungen gibt es eine Menge zu gestalten und damit Wangen als Wohnort attraktiv und lebenswert und als Standort für Gewerbe, Handel, Dienstleistung und Industrie weiter zu entwickeln.

Kontakt

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter