Suche nach Adressen
  •  

Wilhelm Hauff (von Christian Friedrich von Leins, 1882)

Ehrenmal (Persönlichkeiten)

Wilhelm Hauff (von Christian Friedrich von Leins, 1882)
Hauff-Denkmal
Hasenbergsteige
70197 Stuttgart
S-West

Wir über uns

Der Dichter Wilhelm Hauff (29. November 1802 - 18. November 1827 in Stuttgart) studierte zunächst Theologie und Philosophie in Tübingen, arbeitete dann als Hauslehrer und ab 1827 als Redakteur für das "Morgenblatt für gebildete Stände". Er schrieb mehrere Romane, Gedichte und Erzählungen. Außerdem verfasste er Lieder, von denen einige volkstümlich wurden ("Morgenrot, Morgenrot, leuchtest mir zum frühen Tod"). Bekannt wurde Hauff in erster Linie durch Märchen wie Zwerg Nase, Kalif Storch oder Schneeweißchen und Rosenrot. In seinen Erzählungen verbindet Hauff romantisch-phantastische Elemente mit realistischen und zeitkritischen sowie satirischen Zügen. Es ging ihm nicht nur darum, seine Zeit kritisch zu beleuchten, er wollte seine Leser auch unterhalten.

Das 1982 enthüllte Denkmal zu Ehren des Dichters wurde von dem Architekten Christian Friedrich von Leins und dem Bildhauer Wilhelm Rösch geschaffen. Das Werk klassizistischer Denkmalkunst wurde vom Stuttgarter Verschönerungsverein gestiftet.

Verknüpfte Themen