Suche nach Adressen
  •  

Timo Brunke - Poesie & Spiele

Freies Ensemble - Sprechkunst

Ihr Kontakt zu uns

Management Claudia Frenzel
+49 7152 5060750
Mobiltelefon
+49 179 6765720
E-Mail
Internet

Wir über uns

Timo Brunke erforscht das Material der Sprache und präsentiert seit 1993 Poesieprogramme im In- und Ausland. Er lässt die mündlichen Wurzeln und Traditionen der Poesiegeschichte im eigenen Schaffen wiederaufleben und gilt mit seinem an Oskar Pastior, Ernst Jandl, Kurt Schwitters und anderen literarischen Vorbildern geschulten Stil als ein Wegbereiter der deutschsprachigen Performance-Poesie. Zudem hat er maßgeblich am Aufbau des Poetry Slam-Szene in Deutschland mitgewirkt. Als Partner von Bas Böttcher gastierte Timo Brunke mit der "Textbox", dem "kleinsten Massenmedium der Welt", an Orten wie der Neuen Nationalgalerie Berlin, dem Centre Pompidou oder internationalen Buchmessen wie Peking, Abu Dhabi oder Bangkok. 2009 erschien Timo Brunkes erstes Kinderbuch "Warum heißt das so?" (Klett-Kinderbuch). Vom österreichischen Bundesministerium für Bildung und Forschung ist es zum besten Wissenschaftsbuch 2010 in der Sparte "Junior Wissen" gekürt worden. 2011 erhielt Timo Brunke den Schubart-Literaturförderpreis der Stadt Aalen. In den letzten beiden Jahren verlegte Timo Brunke seinen beruflichen Schwerpunkt vorübergehend in das Feld der Sprachlichen Bildungsarbeit. Er schloss 2012 sein von der Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnetes Langzeit-Unterrichtsprojekt "Wort und Spiele" am Literaturhaus Stuttgart ab. Im Frühjahr 2013 erscheint sein neues Kinderbuch "10 Minuten Dings" (Klett-Kinderbuch). Timo Brunke lebt mit seiner Familie in Stuttgart.
 

Schlagwörter