Suche nach Adressen
  •  

Wolfram Isele: Denkmal für die Mulfinger Kinder

Denkmal Nationalsozialismus

Wolfram Isele: Denkmal für die Mulfinger Kinder
Wilhelmstraße (M) 3
70182 Stuttgart
S-Mitte

Wolfram Isele: Denkmal für die Mulfinger Kinder

Wir über uns

Das Denkmal für die Mulfinger Kinder entstand auf Initiative von MitarbeiterInnen des Jugendamtes und errinnert an den Mord an Sinti-Kindern im Nationalsozialismus.
Diese Kinder wurden mit Hilfe der Jugendwohlfahrt registriert, in einem Kinderheim in Mulfingen / Hohenlohe untergebracht und mit Wissen der Behörde im Mai 1944 ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert.
Das Denkmal steht auch für die Verstrickung der Sozialverwaltung und der Sozialen Arbeit in nationalsozialistische Verbrechen.
Sinnbild für die Registrierung, für die Erfassung der Menschen als Fälle ist der Aktenordner. 39 Aktenordner stehen für die Mulfinger Kinder.
Das Denkmal wurde von dem Stuttgarter Künstler Wolfram Isele geschaffen.

Verknüpfte Themen

 

Schlagwörter