Suche nach Adressen
  •  

Jeanette Zippel: Bienengarten, 1993

Plastik / Skulptur

Jeanette Zippel: Bienengarten, 1993
St.-Helens-Weg
70191 Stuttgart
S-Nord

Jeanette Zippel: Bienengarten, 1993

Wir über uns

Der Bienengarten von Jeanette Zippel schlägt eine Brücke zwischen Kunst und Natur. Die äußere Form der aus Naturmaterialien wie Holz, Klinkersteinen, Stroh, Lehm, Bambus und Weiden gefertigten Plastiken erinnert an Bienenstöcke. Tatsächlich leben in ihnen auch mehrere Völker von Honig- und Wildbienen, die sich von den eigens in der Umgebung angesiedelten Blumen und Pflanzen ernähren. Diese belebten Skulpturen mahnen zum Respekt vor der Natur. Sie wurden 1993 anlässlich der Bundesgartenschau in Stuttgart im oberen Teil des Wartbergparks aufgestellt. Weitere stehen in Heidenheim, München, Südtirol und auf Teneriffa.
Technische Daten
Künstler Jeanette Zippel
Titel Bienengarten
Jahr 1993
Material Eichenholz, Roggenstroh, Lehm, Weidengeflecht, Rundlochklinker, verschiedene Blumen, Drahtzaun
Maße Höhe der sechs Skulpturen variierend 2,20 m bis 2, 60 m, Durchmesser Drahtzaun 16 m
Standort St. Helens Weg, Wartberg, Stuttgart-Nord
Eigentümer Stadt Stuttgart

Verknüpfte Themen