Suche nach Adressen
  •  

Initiative für Neue Musik Suono Mobile

Musik professionell - Zusammenschluss

Postanschrift

Initiative für Neue Musik Suono Mobile
Thomas-Mann-Str. 63
70469 Stuttgart

Ihr Kontakt zu uns

Telefon
+49 711 6744617
Fax
+49 711 6744617
E-Mail
Internet

Wir über uns

Suono Mobile - Initiative für Neue Musik entstand im Spätsommer 1995 an der Freiburger Musikhochschule, angeregt durch die Analyse von Karlheinz Stockhausens "Kreuzspiel" (1951), als Plattform für Neue Musik, ausgehend von den musikalischen Potentialen und Perspektiven der 1950er Jahre sowie dort (und früher) ansetzenden Wegen (zu) einer selbstbewussten, (selbst)reflexiven, widersprüchlichen, spannungsvollen, die Tradition (in sich) aufhebenden, forschenden, "avancierten" und "radikalen" (Adorno), "unerhörten" (Stockhausen), "entdeckenden" und "lebendigen" (Lachenmann), experimentellen, (geistes)gegenwärtigen, bewegenden Musik: Klang in Bewegung. Suono Mobile realisiert Konzerte; Neue-Musik-Tage und -nächte; Kooperationen mit Schülern und Lehrern, Bildenden Künstlern, Architekten, Tänzern, Wissenschaftlern, Managern, mit Veranstaltern aller Art, Schulen, Musikschulen, Hochschulen, Museen, Galerien, Unternehmen, internationalen Organisationen; Diskurs- und Laborphasen, Experimentalproben und anderes. Suono Mobile ist kein Ensemble, kein Veranstalter. Sondern zuvörderst eine Initiative, eine Ideenschmiede, die Ideen auch in externe Kontexte, Netzwerke, Partnerorganisationen und ähnlches einbringt. Seit 2012 besteht - neben anderen Aktivitäten - das im Freies Musikzentrum - Freie Musikschule Stuttgart angesiedelte Projekt "Suono Mobile Global" (span. globo = Luftballon), ein Ensemble aus 6-10 Spielern neuer, "komponierter" bzw. "ad-hoc"-Instrumente. Die Mitwirkenden sind erfahrene Interpreten mit einem Hang zu extremen Instrumentalaktivitäten sowie handwerklich wie instrumental aktive Komponisten der jungen Generation. Ziel ist es nicht nur, neue Klangräume und Instrumentarien zu erschließen und damit neue "ensemble"-Relationen, sondern auch die instrumentale und Ensemble-Aufführungsqualität und -professionalität auf das jeweils neue Instrumentarium zu übertragen.

Verknüpfte Themen