Suche nach Adressen
  •  

Loriot / Vicco von Bülow (von Uli Gsell, 2013)

Ehrenmal (Persönlichkeiten)

Loriot / Vicco von Bülow (von Uli Gsell, 2013)
Haußmannstraße 1
70188 Stuttgart
S-Mitte

Wir über uns

Die Landeshauptstadt Stuttgart widmete dem Humoristen, Karikaturisten, Schauspieler, Regisseur, Bühnen- und Kostümbildner Loriot (12. November 1923 bis 22. August 2011) eine Stele, die vor dem Gebäude aufgestellt wurde, in der seine Familie 1938 wohnte.

Loriot, geboren als Bernhard-Viktor Christoph-Carl (kurz: Vicco) von Bülow machte 1941 am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium das "Notabitur", bevor er zur Wehrmacht eingezogen wurde.Nach dem 2. Weltkrieg begann er seine Karriere als Karikaturist zunächst mit Zeichnungen für die Zeitschriften Stern, Weltbild und Quick.

Er moderierte 1967 bis 1972 die Fernsehsendung Cartoon für den Süddeutschen Rundfunk und schuf 1971 mit dem gezeichneten Hund Wum das Maskottchen der Aktion Sorgenkind. Später folgten gespielte Sketche sowie humoristische Zeichentrick-Filme. An der Stuttgarter Oper inszenierte Loriot Friedrich von Flotows Oper "Martha". Die Filme "Ödipussi" und "Papa ante portas" brachten seinen feinen Humor auf die Kino-Leinwand.

Das Denkmal wurde von Uli Gsell geschaffen. Stifter der Stele ist Volker Merz. Die Ehrung wurde von dem Historiker Gerhard Raff initiiert.

Verknüpfte Themen