Pariser Höfe

Auf dem Baufeld A1.13, in unmittelbarer Nähe zur neuen Stadtbibliothek, stehen die "Pariser Höfe". Den Namen verdankt der Büro- und Wohnkomplex seiner Architektur mit zwei großen Innenhöfen.

Das Gebäude hat einen Wohnanteil von 75 Prozent.

Zwei Architekturbüros haben sich die Planungen für das 7.500 Quadratmeter große Gelände geteilt: Der Wohnbereich mit 23.800 Quadratmetern Geschossfläche wird vom Münchner Büro Maier Neuberger Architekten realisiert.

Der Entwurf für Büros auf 8.200 Quadratmetern stammt von KSP Engel und Zimmermann, ebenfalls mit Sitz in München. Dieser "Büroriegel" ist zur künftigen Athener Straße hin ausgerichtet und fungiert somit als Schallschutz zu den nahe gelegenen Bahngleisen. Dadurch bleibt es in den 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit einer Größe von 50 bis 165 Quadratmetern ruhig.

Der Entspannung dienen außerdem zwei große Innenhöfe - ein Wohnhof und der Grüne Hof Richtung Bürogebäude. 

Grundsteinlegung war im Juli 2010. 

Kenndaten des Projekts

  • Projektgröße:
    Bruttogeschossfläche (Wohnen): ca. 23.800 m²
    Bruttogeschossfläche (Büro): ca. 8.200 m²
    Bruttogeschossfläche (Bar/Restaurant): ca. 200 m²
    Bruttogeschossfläche Gesamt: 32.500 m²
    Mietwohnungen: 242 WHG
  • Nutzung: Büro- und Wohngebäude
  • Bauherr: Reiß & Co. Real Estate München GmbH
  • Projektleitung  / Projektsteuerung: MasterPlan Projektconsulting und -management GmbH
  • Architekt:
    Für das Wohngebäude: Maier Neuberger Architekten
    Für das Bürogebäude: KSP Engel und Zimmermann GmbH
  • Baustart: Mitte 2010
  • Bauende: April 2013
  • Projektkosten: Rund 85 Millionen Euro