Erich Hauser: 6-87/88, 1987/88

Sternförmig treffen Urban-, Kerner-, und Landhausstraße am Kernerplatz aufeinander. Im Zentrum des Platzes steht auf einem Betonsockel die über 18 Meter hohe Edelstahlplastik 6-87/88 des Künstlers Erich Hauser. Von den Proportionen her fügt sich die Plastik klar in die Platzsituation ein, besticht aber dennoch durch ihre Dynamik. Die Edelstahlplatten nehmen Lichtverhältnisse und Stimmungen der Witterung in verschiedenen Grautönen auf und geben der Plastik den Anschein von immaterieller Leichtigkeit und Dynamik.

Erich Hauser: 6-87/88, 1987/88Vergrößern
Erich Hauser: 6-87/88 ©Wolfram Janzer

Beschreibung

Der Edelstahlkörper ist ganz aus einzelnen Flächen in Dreiecksformen zusammengesetzt. Doch so scharfkantig und spitz die Elemente der Skulptur auch erscheinen, stets sind es Volumen, stets fügen sich drei Flächen zu einer Tetraederform zusammen. Keine gleicht der anderen in Form und Größe.

Die Gesamtkomposition der Arbeit ist visuell kaum vollständig zu erfassen und bietet von jedem Standpunkt einen völlig neuen Anblick. Gegeneinander gesetzte Tetraeder bilden den Schaft der Plastik. Elegant ragt er in den Himmel. In halber Höhe werden die Tetraeder kleiner, doch die Form wird insgesamt ausladender. Ganz oben staken zwei pfeilartige Spitzen heraus, zielstrebig zeigen sie in den Himmel.Zur Formensprache aus scharfen Linien und glänzenden Flächen kommt unterstützend die Wirkung des Lichts hinzu.

Der Künstler Erich Hauser hatte den Ehrgeiz, alle seine schweren Großplastiken ohne innere statische Stützkonstruktion herzustellen, tragendes Element ist auch bei der Skulptur 6-87/88 allein das drei Millimeter dünn ausgewalzte Stahlmaterial.

Realisierung

Dem Umsetzen der großen Stahlskulpturen gingen immer intensive Studien am Zeichenbrett voraus. Mittels Vorzeichnungen erstellte Hauser kleine Modelle aus Zinkblech. Mit diesen fertigen Modellen kam Hauser aus seinen "privaten" Räumen, in denen er zurückgezogen arbeitete, in die Werkstatt, wo seine Angestellten, der Werkstattmeister Gerhard Link und mehrere Lehrlinge, die Objekte nach seinen Vorgaben und Modellen in Originalgröße bauten.

Beim Aufstellen der Objekte war Hauser meistens selbst vor Ort, um ihren Stand und die Wirkung des Lichteinfalls zu kontrollieren.


Technische Daten
Künstler Erich Hauser
Titel 6-87/88
Jahr 1987/ 1988
Material Edelstahl, poliert
Maße 18,30 x 3,20 x 3,10 m
Standort Kernerplatz, Stuttgart-Mitte
Eigentümer Stadt Stuttgart

Weiterführende Literatur:

  • Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart. Hrsg. Bärbel Küster. Heidelberg 2006.

 
 

Mehr zum Thema